15.01.2005 - 00:00 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Hauptschüler sammeln Geld für Schwester Bonaventura 5500 Euro nach Afrika

von Michaela Lowak Kontakt Profil

So viel Geld wie in diesem Jahr ist noch nie zusammen gekommen. "Mein Schüler waren ungeheuer fleißig", lobte Klassenlehrerin Gabriele Scharf ihre Schützlinge. Stolz präsentierten die Mädchen und Buben den Scheck mit der beachtlichen Summe von 5500 Euro. Der Betrag kommt Schwester Bonaventura in Zimbabwe zu Gute, die damit die Ärmsten der Armen versorgt. Rektor Rudolf Teplitzky zeigte sich begeistert vom Einsatz der jungen Leute.

Seit 20 Jahren engagiert sich die Hauptschule für Kinder in Afrika. Mit dem Geld werden vor allem Aids-Waisen mit Lebensmitteln versorgt. Der Hunger ist eines der größten Probleme in Zimbabwe. Mit weiteren Spenden werden Kinderkrankheiten behandelt.

1626,50 Euro haben die Hauptschüler beim Christkindlmarkt und dem Verkauf in der Schule erwirtschaftet, 1140 Euro kamen bei der Neujahrsandacht in Schwarzhofen zusammen. Das restliche Geld stammt aus privaten Spenden.

Für die kommenden Monate sind bereits neue Aktionen geplant. Die Hauptschule will beim Ostermarkt mit einem Stand teilnehmen. Außerdem sollen wieder Plüschtiere gesammelt und nach Afrika geschickt werden. Wer Schwester Bonaventura unterstützen will, kann seine Spende auf das Sonderkonto 100178888 bei der Sparkasse einzahlen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.