27.01.2004 - 00:00 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Keine konkrete Aussage zur Standortfrage der Forstämter "Nur Spekulationen"

von Michaela Lowak Kontakt Profil

Die Antwort aus München ist da. Kreisrat Dietmar Zierer (Bündnis 90/Die Grünen) hat vor Weihnachten in einem Schreiben an Staatsminister Josef Miller (Landwirtschaft und Forsten) seine Besorgnis über eine mögliche Auflösung des Neunburger Forstamtes geäußerst.

Zierer wollte drei Fragen geklärt wissen: Sind die 29 Forst-Arbeitsplätze in der Pfalzgrafenstadt gefährdet? Wann greifen die Reformpläne? Welche Forststandorte im Landkreis Schwandorf bleiben bestehen?

Konkrete Aussagen gab's aus dem Landwirtschaft- und Forstministerium noch nicht. "Derzeit werden die Eckpunkte der künftigen Aufgaben und Organisation der Staatsforstverwaltung entwickelt. Erst wenn diese feststehen, können in weiteren Schritten auch Standortentscheidungen fallen", heißt es in dem Brief von Staatsminister Miller.

Behauptungen, dieser oder jener Standort stehe vor der Auflösung, seien spekulativ. Als gesichert könne nur die allgemeine Aussage gelten, dass nicht alle Forstämter erhalten werden können. Außerdem seien sozialverträgliche Reformmaßnahmen geplant, es werde keine betriebsbedingten Kündigungen geben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.