06.02.2004 - 00:00 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Krankenhaus-Kampf: Die Stadt greift zur Selbsthilfe - Räte einstimmig für Kauf oder Übernahme

von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Dieser Beschluss wird im Landkreis Schwandorf für Aufsehen sorgen: Mit einem einstimmigen Votum stellte sich der Stadtrat gestern Abend in nichtöffentlicher Sitzung eindrucksvoll hinter das Krankenhaus. "Falls der Kreistag bei seinem Beschluss bleibt, das Krankenhaus aus der stationären Grundversorgung zu nehmen, sieht sich der Stadtrat gezwungen, die Klinik in die Verantwortung der Stadt oder der Spitalstiftung zu übernehmen und im wesentlichen als Krankenhaus der Grundversorgung weiterzuführen", gab amtierende Bürgermeisterin Johanna Gückel der NT-Redaktion den Grundsatz der Abstimmung durch. Nur so könnten gravierende Nachteile für die Bevölkerung und die ansässige Industrie vermieden werden. Ein Kauf oder eine Übernahme also, um eine "letzte Chance" - wie nicht wenige Bürger meinen - auf einen Fortbestand der Klinik ergreifen zu können. Vor der Sitzung hatten Hunderte Neunburger die Stadträte auf dem Schrannenplatz erwartet und untermauerten eindrucksvoll ihre ungebrochene Solidarität mit dem Krankenhaus. Details zum Beschluss gibt die Rathausführung heute vormittag in einem Pressegespräch bekannt. Bild: Mardanow

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.