Kreisvorsitzender Habel appelliert zur Mitgliederwerbung - Bei Neuwahlen im Amt bestätigt
Reservisten brauchen Nachwuchs

Der neugewählte BSB-Kreisvorstand mit (von links) Bezirksvorsitzendem Horst Embacher, Wolfgang Schießl, Josef Meindl, Lothar Pöllinger, Hans-Werner Habel, Josef Paschke, Cornelia Rittmann, Herbert Promberger und Bürgermeister Martin Birner. Bilder: dl (2)
Lokales
Neunburg vorm Wald
17.04.2013
18
0

Hans-Werner Habel bleibt auch weiterhin an der Spitze des 985 Mitglieder zählenden Kreisverbandes im Bayerischen Soldatenbund (BSB). Bei den Neuwahlen wurde er für weitere drei Jahre als Vorsitzender bestätigt. Engagierte Sammler für den Volksbund Deutsche Kriegsgräber erhielten Verdienstspangen.

Im Gasthaus Roith hieß Johann Deml, Vorsitzender der SuKK Kleinwinklarn, als "Gastgeber" die Vereine willkommen. Kreisvorsitzender Habel eröffnete die Versammlung und bedauerte, dass 2 der 14 Kameradschaften (Dieterskirchen, Schwarzhofen) fehlten. Der aktuelle Mitgliederstand im Kreisverband betrage 985, stärkste Vereine seien Thanstein (103), Bodenwöhr (102) und Neukirchen-Balbini (88), die Vereine verfügten über 23 Böllerschützen. Habel appellierte zur Nachwuchswerbung und empfahl die Aufnahme von Ungedienten, von Frauen und die Gründung von Sportschützengruppen. Hier seien keine Grenzen gesetzt, solange sie den Zwecken und Zielen des BSB dienten.

Habel reflektierte die jüngste Kreisvorstandssitzung, bei der die Ortskameradschaften ihr Veranstaltungsangebot bekannt gegeben hatten. Jedes Jahr im März werde das Kreisvergleichsschießen abgehalten, die SRK Seebarn und die SRK Thanstein wechseln sich jährlich mit dem "Spiel ohne Grenzen" und dem "Schlauchbootwettkampf" ab. Die SuKK Penting veranstaltet im Herbst ein Sommerstockturnier, Ausflüge und Wanderungen bieten Bodenwöhr und Thanstein an.
Die SuKK Neunburg begeht am 12. Oktober ihr 140-jähriges Bestehen und die SRK Thanstein feiert vom 23. bis 25. Mai 2014 ihren 125. Geburtstag. Alle ehemaligen Soldaten und Bedienstete der einstigen Pfalzgraf-Johann-Kaserne sind am Samstag, 27. April um 13 Uhr zur Gedenksteineinweihung eingeladen. Eine Anmeldung bei der Stadt Neunburg ist erforderlich.

An die Vorsitzenden überreichte Habel eine DVD mit einem umfangreichen "Handbuch für die Vereinsarbeit". Habel rief dazu auf, die Verbandszeitschrift "Treue Kameraden" verstärkt zur Berichterstattung von den Vereinen zu nutzen. Kreisschießwart Josef Meindl berichtete von einem neuen Teilnehmerrekord beim 21. Kreisvergleichsschießen für Hobby- und Sportschützen in Thanstein. Insgesamt beteiligten sich 73 Mitglieder mit 18 Mannschaften (Bericht folgt).

Hohen Stellenwert betont

Bezirksvorsitzender Horst Embacher betonte, dass die Kameradschaften für Frieden, Freiheit und Vaterland eintreten und lud zur Bezirksversammlung am 27. April nach Weiden ein. Bürgermeister Martin Birner hob den hohen Stellenwert der Reservisten- und Kriegervereine hervor und lobte ihr gesellschaftliches Engagement beim Volkstrauertag und bei Sammlungen der Deutschen Kriegsgräberfürsorge. Für sein Engagement als Bürgermeister überreichte ihm Habel die Ehrennadel des BSB und Präsente.

Neuwahl reibungslos

Bei den reibungslosen Neuwahlen bestätigten 49 Stimmberechtigte den Kreisvorsitzenden Hans-Werner Habel im Amt. Seit 15 Jahren führt er den Kreisverband und wurde einstimmig für weitere drei Jahre gewählt. Bürgermeister Birner und Bezirksvorsitzender Embacher ehrten im Auftrag des Volksbundes Deutscher Kriegsgräber verdiente Mitglieder für fünfjährige Sammeltätigkeit: Cornelia Rittmann, Anton Bauer, Martin Feierabend und Helmut Mehltretter erhielten die Verdienstspange in Bronze.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.