Musikgruppe "Shalom" holt hunderte Buben und Mädchen bei Mitmach-Singspiel auf die Bühne
Kinder begeistern als Musical-Stars

Lokales
Neunburg vorm Wald
23.04.2013
23
0

Es war die bisher größte Inszenierung in der Schwarzachtalhalle: Rund 350 Kinder aus Schulen und Kindergärten in der Region standen beim Mitmach-Musical "Noah unterm Regenbogen" im Rampenlicht.

Vor 700 Besuchern zeichnete die Passauer Musikgruppe "Shalom" um den Theologen und Pastoralreferenten Martin Göth für die Inszenierung verantwortlich. Die Aufführung hatten 350 Kinder aus den Grundschulen Neunburg, Kemnath und Schwarzhofen sowie den Kindergärten aus Neunburg Dieterskirchen, Neukirchen-Balbini und Schwarzhofen angelockt. Bis aus Nittenau kamen Busse mit Eltern und Kindern.

Bei dem biblischen Mitmach-Singspiel bezog Göth alle Kinder zwischen 3 und 10 Jahren als aktive Darsteller in die Geschichte um den Bau der Arche Noah mit ein. Hunderte Kinder erlebten als Teil der Inszenierung diese Bibelgeschichte mit. Die Hauptrollen hatten Kinder aus dem Martinskindergarten und Erstklässler übernommen, die Hauptrolle des Noah spielte der fünfjährige Maximilian Gruber.

Bereits im Vorfeld hatten die Buben und Mädchen die Lieder und pantomimische Bewegungen einstudiert. Die Kindergartenkinder spielten Wassertropfen und kamen schon blau geschminkt zur Vorstellung, oder übernahmen die Rollen der Tiere von Maus bis Katze, von der Biene bis zum Schmetterling oder Löwen.
Die älteren Grundschüler, dunkel gekleidet, waren die "Schiffsbretter", eine junge Mutter spielte die Spitze der Arche und zwei weitere Mamis bildeten das Tor zum Schiff. Voller Freude und mit Inbrunst gesungen erklangen die einstudierten Lieder wie "Willst du mit uns singen" oder "Bau ein großes Boot". Die Freude an dem Spiel klang bei allen Bewegungen und Anweisungen durch Martin Göth mit. Ganz diszipliniert und begeistert waren die zahlreichen Kinder bei der Sache.

Unter die Zuschauer hatten sich auch Grundschul-Konrektorin Edith Schmid, Bürgermeister Martin Birner und Stadtpfarrer Karl-Dieter Schmidt gemischt. Sie kürten im Anschluss neun Gewinner des Malwettbewerbs aus nahezu 200 Einsendungen. Sämtliche Zeichnungen wurden im Foyer ausgestellt. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgten die Elternbeiräte des Kindergartens Sankt Martin und der Neunburger Grundschule.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.