Stefan Wagner (34) wird neuer Stadtpfarrer - 2008 zum Priester geweiht
Pfarrstelle verjüngt sich

Lokales
Neunburg vorm Wald
28.04.2013
33
0
Der 34-jährige Geistliche Stefan Wagner wird ab September neuer Stadtpfarrer in der Pfarrei Sankt Josef. Die Personalentscheidung verkündete Dekan Karl-Dieter Schmidt in den Gottesdiensten am Wochenende.

Der neue Pfarrer stammt aus Bernhardswald (Landkreis Regensburg). Am 28. Juni 2008 hatte ihn Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller zum Priester geweiht. Zuvor hatte er als Pastoralkandidat in der Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Deggendorf praktische Erfahren in der Seelsorge gesammelt. Erste Kaplanstelle war die Pfarrgemeinde Sankt Nikolaus in Eggenfelden, seit 2011 ist Stefan Wagner in der Regensburger Pfarrei Herz Marien eingesetzt. In der größten Pfarrei der Bischofsstadt mit rund 8000 Gläubigen fungiert er als Vertreter von Pfarrer Heinrich Börner und kümmert sich um die Ministranten-Arbeit.

Mit der Berufung nach Neunburg rückt der designierte Stadtpfarrer wieder näher an seinen alten Schulort heran: Am Nittenauer Regental-Gymnasium hatte er einst das Abitur gemacht. Nach dem Zivildienst bei den Johannitern studierte Wagner zunächst Medizin. Schon nach wenigen Semestern wechselte er an die Theologische Fakultät der Universität Regensburg und zog während des Studiums ins Priesterseminar ein.

Mit 34 Jahren dürfte Stefan Wagner wohl einer der jüngsten Stadtpfarrer in der Geschichte der Pfarrei Neunburg sein. Der bisherige Pfarrherr, Dekan Karl-Dieter Schmidt, soll am Sonntag, 28. Juli, offiziell verabschiedet werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.