04.06.2004 - 00:00 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Tanzgruppe "Lumpenstiefel" öffnet Sonntag "Burg-Café": Zum Kaffeeklatsch zurück ins Mittelalter

von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Kaffee schlürfen im Schatten des Dürnitz-Turms, Jungfern im historischen Gewand servieren leckeres Backwerk und die Laienspieler gewähren einen Blick hinter ihre Kulissen: Die Tanzgruppe "Lumpenstiefel" des Festspielvereins lädt am Sonntagnachmittag zum "Burg-Café" in die pfalzgräfliche Residenz ein.

Es wird ein Kaffeeklatsch mit besonderer Atmosphäre - das steht schon einmal fest. Vier Wochen vor der diesjährigen Premiere des Heimatfestspiels "Vom Hussenkrieg" öffnen sich von 13.30 bis 17 Uhr erstmals die Pforten des "Burg-Café". Die engagierten Laienspieler wollen mit dieser erstmaligen Aktion noch mehr Appetit auf die nunmehr 22. Theatersaison in der Pfalzgrafenstadt machen und kräftig die Werbetrommel rühren.

Der malerische Burggarten, der urige Hussitenkeller und die gemütliche "Kemenate" bilden die sehenswerte Kulisse für diese Cafeteria "anno 1433". Historisch gewandete Ensemblemitglieder servieren den Gästen Kaffee und verschiedene Kuchenspezialitäten, aber auch Bier und nichtalkoholische Getränke. Gleichzeitig besteht noch die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen des Freilichtspiels mit seinen knapp 120 Mitwirkenden zu werfen.

Für den musikalischen Rahmen sorgen die Geschwister Verena (Querflöte) und David (Gitarre) Sorgenfrei. Außerdem ist von 14 bis 16 Uhr das Schwarzachtaler Heimatmuseum mit seiner Sonderausstellung "Neunburg - schreibend und beschrieben" geöffnet. Die Bevölkerung ist zu dieser "Premiere" willkommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.