03.09.2014 - 00:00 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Unter den 30 Auszubildenden fünf Studenten in Dualen Studiengängen - Strukturen erläutert Hohes Ausbildungsniveau bei F.EE

Am 1. September starteten 30 Jugendliche und junge Erwachsene bei der Firma F.EE ins Berufsleben. Unter den neuen Auszubildenden befinden sich auch fünf Studenten in den Dualen Studiengängen Elektronik, Fachinformatik und heuer erstmals Mechatronik.

30 Jugendliche und junge Erwachsene starten bei F.EE ins Berufsleben. Sie wurden von Personalleiter Udo Stark (Zweiter von rechts) begrüßt. Bild: pko
von Helga ProbstProfil

Personalleiter Udo Stark begrüßte die neuen Mitarbeiter zusammen mit deren Eltern, die ebenfalls zu diesem besonderen Tag eingeladen waren. In seiner Willkommensansprache erwähnte Stark, dass für den Start 2014 mit 30 Auszubildenden ein unvermindert hohes Ausbildungsniveau in der F.EE-Unternehmensgruppe gehalten werden konnte.

Noch in letzter Minute

Damit habe wieder eine Vielzahl talentierter Bewerber aktiv den Weg in die verschiedenen, vorwiegend gewerblich-technischen, Unternehmensbereiche von F.EE gefunden. Froh sei das Unternehmen, dass einigen Auszubildenden noch in quasi letzter Minute vor dem Berufsstart eine gute Perspektive in Neunburg geboten werden konnte. Premiere bei F.EE hat der erste Dual-Studierende im "Dualen Studiengang mit vertiefter Praxis Mechatronik". Dieser wird in Kooperation mit dem Technologie Campus Cham bei F.EE seit diesem Jahr angeboten.

Damit trägt die Firma zur Stärkung und langfristigen Ausrichtung der regionalen Hochschulangebote bei. "Die Ausbildung im eigenen Haus hat bei F.EE einen hohen Stellenwert", betonte Stark. Das bedeute viel mehr als Lernen. Es sei der Einstieg in eine erfolgreiche berufliche Zukunft mit hervorragenden Perspektiven. "Es geht nicht alleine um die fachliche Qualifikation. Wir legen ebenso Wert darauf, dass unsere Auszubildenden teamorientiert und verantwortungsbewusst denken und handeln, sowie ihre Kreativität und Leistungsbereitschaft weiterentwickeln", so der Personalleiter. Bei F.EE gehört es zur guten Tradition, dass alle Auszubildenden nach erfolgreichem Abschluss in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen werden.

Die sei aus heutiger Sicht auch für die kommenden Jahre erklärtes Ziel. Nach einer Firmenpräsentation, bei der den Gästen und den neuen Mitarbeitern die Strukturen innerhalb der Unternehmensgruppe veranschaulicht und das Produktportfolio erklärt wurde, konnten die Eltern noch an einer Betriebsbesichtigung teilnehmen.

Während einer Führung durch das Schaltschrankfertigungszentrum (Industriestraße 6), sowie durch die Fertigungs- und Montagehallen des Geschäftsbereichs Automation-Robotik (In der Seugn 20) bestand die Möglichkeit die Arbeitsplätze der Kinder kennenzulernen. Parallel dazu fand eine Einführungsveranstaltung zum gegenseitigen Kennenlernen für die Berufsstarter statt. Beim "Get-together" der Eltern, Auszubildenden und Ausbildern mit einem kleinen Imbiss endete die Willkommensveranstaltung.

BMW-Werk besichtigt

Am Nachmittag des ersten Arbeitstages besichtigten die neuen F.EE Mitarbeiter mit ihren Ausbildern das BMW-Werk in Regensburg. Dort sahen sie ganz spezielle von F.EE gelieferte Automatisierungslösungen. Im Laufe der zweiten Ausbildungswoche treffen sich die Neustarter zu einer ersten Teambildungsmaßnahme im Kletterpark Waldmünchen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.