Yachtclub: Mitglieder vertrauen Vorstandschaft - Ehepaar Hanweck gewinnt Gesamtwertung
Bewährte Mannschaft am Ruder

Lokales
Neunburg vorm Wald
22.03.2006
21
0

In das 30. Jahr seines Bestehens steuert der Yachtclub mit seiner bewährten Vorstandschaft und Josef Hanweck an der Spitze. Auch sonst sind die Segel in Richtung Zukunft gesetzt: Eine deutlich jüngere Mitglieder-Crew (Durchschnittsalter 48,5 Jahre) sorgt für "klar Schiff" und ein lebendiges Vereinsleben.

Überaus zufrieden blickte Vorsitzender Hanweck bei der Jahresversammlung auf das vergangene Jahr zurück. Sämtliche Termine konnte wie geplant stattfinden, "wir haben eine harmonische und unfallfreie Zeit durchlebt". Auftakt in die Saison war ein Arbeitseinsatz mit Stegaufbau und dem Einbringen der Bojen. Bei der Aktionswoche "Bewegung - wofür?" der Hauptschule beteiligten die Segler sich mit einem Vortrag, die Resonanz ließ allerdings zu wünschen übrig.

Gutes TÜV-Zeugnis

Desweiteren standen die FD-Regatta, die Vereins- sowie die Sommer-und Herbstregatten auf dem Programm. Die Überprüfung durch den TÜV am 1. August ergab keine größeren Mängel. Den Jahresabschluss bildete die - wie immer - gut besuchte Weihnachtsfeier. Zu dieser Zeit belief sich der Mitgliederstand auf 79. Diese teilen sich in 50 Vollmitglieder, sechs Jugendliche und 23 fördernde Mitglieder auf.

Stellvertretend für den verhinderten Sport- und Jugendwart Leonhard Lieret verlas Hanweck danach dessen Bericht. Danach hatten in der Gesamtwertung bei der Frühjahrsregatta das Team Leo Lieret/FD die Nase ganz vorn, gefolgt von Erhard Lieret und dem Ehepaar Hanweck auf Platz Drei. Bei der Sommerregatta segelte sich das Ehepaar Hanweck auf den ersten Platz, das Team Leo Lieret/FD auf den zweiten und Erhard Lieret auf den dritten Platz. Bei der Herbstregatta beanspruchte wiederum das Team Leo Lieret/FD den ersten Platz für sich und verwies damit das Ehepaar Hanweck sowie Christian Schmied auf die Plätze. Als Jahresbeste kristallisierten sich somit das Ehepaar Hanweck mit 17 Punkten heraus, gefolgt vom Team Leo Lieret/FD und Klaus Honsberg.

Gegen Pflichtteilnahme

Abschließend diskutierte die Runde, ob zur Förderung der Teilnahme an den Vereinsregatten von den Inhabern einer Vereinsboje (insgesamt gibt's momentan 39) mindestens eine Regattateilnahme oder ersatzweise eine Startgebühr einzufordern sei. Dieser Mitgliedervorschlag wurde mit vier Ja-Stimmen und 20 Gegenstimmen schließlich abgelehnt. Josef Hanweck gab dann noch einige allgemeine Hinweise zum Vereinsjahr.

Informationen über den Yachtclub unter

www.yachtclub-neunburg.de