04.07.2016 - 02:00 Uhr
Neunburg vorm WaldSport

Daube im Visier von 83 Teams

Bei diesem Wettkampf zählten nicht nur Punkte. Das "32. Internationale Pokalturnier" der FC-Stockschützen bot auch eine Plattform für Geselligkeit. Bei der Bewirtung gab es ein besonders starkes Team.

FC-Gesamtvorsitzender Hans-Werner Habel (links), Sportbeauftragter Herbert Wartha (rechts) und Bürgermeister Martin Birner (Vierter von rechts) nahmen die Auszeichnung der besten Mannschaften vor. Bild: agr
von Autor AGRProfil

Der Stadtpark wurde erneut zu einem Eldorado des Stocksports: Das 32. Internationale Pokalturnier der FC-Stockschützen lockte 83 Vereine aus nah und fern an.

Auf der Anlage im Stadtpark hatte Schirmherr und Bürgermeister Martin Birner das Turnier um den besten Schuss auf die Daube eröffnet. Das durchwachsene Wetter vermochte die Stimmung der Mannschaften nicht zu trüben. Und die Temperaturen hatten bei dieser Begegnung auch auf die sportlichen Leistungen keinerlei Einfluss. Gesellig wurde es am Samstagabend, als Alleinunterhalter Reinhold Dobler im Bierzelt für die musikalische Unterhaltung sorgte. Dabei wurde so manche Sport-Freundschaft aufgefrischt oder neu geschlossen.

Zur abschließenden Turnierwertung am Sonntagnachmittag durfte Abteilungsleiter Max Weindler auch Bürgermeister Martin Birner, Sportbeauftragten Herbert Wartha sowie FC-Gesamtvorsitzenden Hans-Werner Habel begrüßen. Er dankte dem über 40-köpfigen Bewirtungsteam, dass an drei harten Tagen die Versorgung der Gäste gewährleistet hatte. Weindlers Dank galt der heimischen Geschäftswelt für die großzügige Unterstützung mit Sachleistungen und Geldpreisen.

Schirmherr Martin Birner lobte das Engagement der Abteilung und die beeindruckenden sportlichen Leistungen der Teilnehmer bei diesem Pokalturnier.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.