12.07.2017 - 14:30 Uhr
Neunburg vorm WaldSport

FC-Stockschützen empfangen erfolgreiche Damen Zum zweiten Mal Deutscher Meister

Mit Teamgeist, Treffsicherheit und dem nötigen Quäntchen Glück holte sich die Damenmannschaft der FC-Stockschützen den deutschen Meistertitel. Spontan ehrten Vertreter von Stadt und 1. FC Neunburg die vier "Goldmädchen" mit einem Empfang im Vereinsheim. Zum Auftakt stimmte das erfolgreiche Team zu dem (mit Blumen, von links) Margit Graf, Sandra Schambeck, Renate Schwindler und Bettina Zimmermann gehören, ein selbstverfasstes Lied an: "Deitscher Moaster san mia heuer woan", "Wir Damen san a Team und halt'n zam", "Mia san froh, dass mia uns ham", lauteten einige Passagen daraus. Abteilungsleiter Max Weindler war stolz auf die "super Leistung" und erinnerte an das Jahr 2010, in dem die FC-Damen schon einmal Deutscher Meister waren. Hans-Werner Habel, FC-Gesamtvorsitzender, freute sich, den großen Erfolg mitfeiern zu dürfen. Der frühere Abteilungsleiter und "Vater der FC-Stockschützen" Johann Dorrer würdigte die Leistung des Teams. Er sei überzeugt, dass sich die Abteilung nicht auf diesen Lorbeeren ausruhen werde, sondern den Titel als Ansporn nehme, um weiterhin junge Menschen für den Stocksport zu begeistern. Ein "Macht's weiter so" gab Herbert Wartha, Sportbeauftragter der Stadt, den vier Sportlerinnen mit auf den Weg. Mannschaftssprecherin Renate Schwindler bedankte sich bei allen, durch die das Damenteam in der Bundesliga Unterstützung erfahren hat. Abschließend wurde auf diesen herausragenden Erfolg angestoßen. Die FC-Damen hatten sich den Bundessieg am Wochenende in der Arena des EC Eintracht Pleinting geholt. Im Finale hängten sie die Teams des TSV Peiting, des EC Außenzell und des FC Penzing ab und krönten sich mit dem Titel "Deutscher Meister". Bild: agr

SONY DSC
von Autor AGRProfil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp