Handball-BOL
Neunburger Handballerinnen gleich mit heikler Aufgabe

Sport
Neunburg vorm Wald
14.09.2017
17
0

Nach einer langen Vorbereitungszeit beginnt für die Neunburger Handballdamen am Samstag das Abenteuer Bezirksoberliga. Nach dem Aufstieg in der letzten Saison gibt es für Mannschaft und Trainer nur ein Ziel, den Klassenerhalt.

Einen ersten Orientierungspunkt hierfür liefert da wohl das erste Heimspiel am Samstag (18.30 Uhr, Mittelschulturnhalle) gegen den Mitaufsteiger SG Mintraching/Neutraubling II. Der Bezirksligameister des letzten Jahres kann auf einen großen Kader zurückgreifen. Er konnte in der letzten Saison die Neunburger Mädels zweimal bezwingen. Zudem ist möglich, dass die SG Unterstützung von der ersten Mannschaft erfährt.

Auch der Neunburger Kader ist für das Spiel noch nicht klar. Zum Ende der Vorbereitung fehlten immer wieder einige Spielerinnen aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen. Auch am Samstag steht hinter dem Einsatz von Veronika Bücherl noch ein großes Fragezeichen und Anna Lena Garbe sowie Christina Schießl fallen beide die kommenden Wochen aus. Auch ist schon klar, dass Lina Nißl und Magdalena Schneider nicht auflaufen können. Trainer Georg Wittmann sieht dies jedoch gelassen: "Wir werden immer wieder in dieser langen Saison auf Spieler verzichten müssen. Dafür ist es ein Mannschaftssport und da muss jeder für jeden in die Bresche springen." Wittmann hofft, dass auch die eine oder andere A-Jugendspielerin mit von der Partie sein wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.