06.09.2017 - 20:00 Uhr
Neunburg vorm WaldSport

Stadtlauf in der Pfalzgrafenstadt Auf vier Strecken durch den Ort

Zum zehnten Mal stand der Stadtlauf in der Pfalzgrafenstadt auf dem Programm. Auch in diesem Jahr gingen wieder zahlreiche Teilnehmer in verschiedenen Altersklassen an den Start

Der Sportbeauftragte der Stadt, Herbert Wartha, gibt zusammen mit Peter Wunder das Startzeichen für den Zehn-Kilometer-Lauf. Bilder: weu (2)
von Udo WeißProfil

Zum zehnten Stadtlauf, der vom Lauftreff organisiert wird, begrüßte Franz Seidl die Läufer und Nordic-Walker und erläuterte wesentliche Details des Laufes in der Wassergasse. Das Helferteam hatte alle Hände voll zu tun, um die Startnummern auszugeben und Nachmeldungen zu registrieren

Peter Wunder, der den Stadtlauf zusammen mit Jochen Ullmann wie in den vergangenen neun Jahren vorbereitet hatte, begrüßte neben den Sportlern besonders zweite Bürgermeisterin Margit Reichl und den Sportbeauftragten der Stadt, Herbert Wartha. Margit Reichl nahm den Jubiläums-Stadtlauf zum Anlass, um den Organisatoren und dem gesamten Team ihren Dank auszusprechen. "Der Stadtlauf bereichert unsere Stadt, hält fit und führt durch unsere schöne Landschaft", merkte sie an.

Dann fiel der Startschuss für den Zehn-Kilometer-Lauf. Die Strecke führte durch das ebene, von Bäumen beschattete Murntal und nach einer Schleife durch den Stadtpark zum Zielpunkt in der Wassergasse. Im Abstand von jeweils fünf Minuten erfolgte das Startsignal für die Nordic-Walker (7,5 Kilometer oder 10 Kilometer, Richtung Mitteraschau), den Fünf-Kilometer-Lauf sowie für die Kinder und Jugendlichen, die die zwei Kilometer lange Strecke vor sich hatten.

Unter den 87 Teilnehmern waren verletzungsbedingt die zwei äthiopischen "Starläufer" aus Neunburg, die im vergangenen Jahr Bestzeiten liefen, nicht dabei. Der älteste Teilnehmer, der die Nordic-Walking-Strecke ausgewählt hatte, war mit 80 Jahren Erhard Schönfelder, Justus Rosenthal war mit sechs Jahren (zwei Kilometer) der jüngste Läufer. Sportler von vielen Vereinen oder Firmen waren ebenfalls angemeldet. Nur kurze Zeit nach dem letzten Start wurden unter großem Jubel die Sieger der einzelnen Disziplinen begrüßt und erhielten die Medaillen.

Rund 50 Personen waren als Helfer unterwegs - sei es als Streckenposten, in der Verpflegungsstation oder als Wasserverteiler. In einem Zelt konnte man eine von der Neunburger Physiotherapeutin Katharina Niegel angebotene Massage kostenlos in Anspruch nehmen. Insgesamt war der zehnte Stadtlauf wieder ein voller Erfolg, betonten die Verantwortlichen. Allerdings habe sich die Ferienzeit als nicht so günstig erwiesen. Deshalb wird der nächste Stadtlauf so terminiert, dass auch Schulklassen mitmachen können.

Sieger des Stadtlaufes

10 Kilometer Laufen Herren: 1. Stefan Delling, 2. Matthias Schöberl, 3. Stefan Mayer.

10 Kilometer Laufen Damen: 1. Doris Fischer, 2. Katrin Kraus, 3. Ann-Katrin Widtmann.

5 Kilometer Laufen Herren: 1. Christof Kumschier, 2. Holger Lang, 3. Kilian Marek.

5 Kilometer Laufen Damen: 1. Monika Lang, 2. Manuela Pronath, 3. Yvonne Schmidt.

7,5 Kilometer Nordic Herren: 1. Siegfried Jakob, 2. Helmut Schneider, 3. Thomas Kirschner.

7,5 Kilometer Nordic Damen: 1. Anette Kirschner, 2. Simone Krämer, 3. Cirstin Krammer.

2 Kilometer Jugend männlich bis 13: 1. Josef Lottner, 2. Paul Pompowski.

2 Kilometer Jugend männlich bis 10: 1. Korbinian Rosenthal, 2. Maximilian Haberl, 3. Justus Rosenthal.

2 Kilometer Jugend weiblich bis 13: 1. Lea Schießl, 2.Jessica Schmidt, 3. Magdalena Köppl.

2 Kilometer Jugend weiblich bis 10: 1. Saskia Pompowski.

Vereine mit den meisten Anmeldungen: 1. Lauftreff Neunburg (10), 2. Sportabzeichen-Fans OVI (7), 3. Lauftreff/Skiclub Schwandorf (5). (weu)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp