18 neue Schulsanitäter nehmen ihren Dienst an der Mittelschule auf
Fit in Sachen Pflichtgefühl

Über eine stattliche Gruppe an Schulsanitäterin verfügt die Mittelschule Neunburg. Bild: exb

Die Mittelschule kann auf 18 neue, gut ausgebildete Schulsanitäter bauen. Jährlich passieren laut Bundesanstalt für Arbeitsmedizin rund 17 Prozent aller Unfälle an Schulen. Dann sind junge Menschen gefragt, die wissen, was zu tun ist.

Diese Kompetenzen erhalten Schüler nach der Teilnahme an einem zweitägigen Erste-Hilfe-Kurs und einer mehrstündigen zusätzlichen Ausbildung im Schulsanitätsdienst. Ziele sind beispielsweise die eigenverantwortliche Behandlung kleinerer Verletzungen sowie richtiges Verhalten bis zum Eintreffen von Rettungswagen und Sanitätern.

Die Schüler sind erfahrungsgemäß mit großem Pflichtgefühl bei der Sache. Die neuen Schulsanitäter heißen Diana Köppl, Samuel Schart, Andreas Scheck, Christoph Troppmann, Inka Wilhelm, Denis Zabel, Karina Andres, Mathis Deml, Gerit Dirscherl, Sarah Dumke, Josef Kramer, Tobias Scherr, Raphael Bollinger, Viktoria Germanova, Sandro Grimm, Marcel Kummetsteiner, Leopold Reisinger und Eliona Sylejmani.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.