Abbiegespuren für "Pfalzgrafencenter" wird gebaut
Durchfahrt gesperrt

Symbolbild. (Foto: Sebastian Kahnert/dpa)
Vermischtes
Neunburg vorm Wald
03.09.2017
625
0

Am Montag beginnt die Firma Seebauer mit den Bauarbeiten für die Errichtung der beiden Abbiegespuren für das künftige Fachmarktzentrum "Pfalzgrafencenter" an der Amberger Straße. Dazu ist eine abschnittsweise Vollsperrung der Amberger Straße erforderlich.

Im ersten Abschnitt wird ab 4. September für voraussichtlich ca. sechs Wochen der Bereich der Amberger Straße von der Einmündung der Herbststraße bis zur westlichen Einfahrt in die Total-Tankstelle komplett für den Verkehr gesperrt. Die Zufahrt zum Paperpoint, zur Total-Tankstelle, zur Firma Bike und Car, zu Touristik & Busunternehmen Meixner sowie zum Beruflichen Schulzentrum ist vom Plattenberg her möglich!

In einem zweiten Abschnitt wird dann ab voraussichtlich Mitte Oktober für nochmals ca. vier Wochen der Bereich von der westlichen Ausfahrt der Total-Tankstelle bis kurz vor der Einfahrt ins Berufliche Schulzentrum komplett für den Verkehr gesperrt. In dieser Zeit ist aber dann die Zufahrt zum PaperPoint, zur Total-Tankstelle, zur Firma Bike und Car, zu Touristik & Busunternehmen Meixner wieder von der Innenstadt her möglich. Das Berufliche Schulzentrum kann auch während dieser Zeit vom Plattenberg her angefahren werden.

Der Verkehr wird während der beiden Bauphasen über die Staatsstraße 2151 (Südumgehung) und über die Staatsstraße 2040 (Neukirchner Straße) umgeleitet. Entlang der Neukirchner Straße wird dazu während der Umleitungsphase ein Halteverbot angeordnet. Die Umleitung ist entsprechend ausgeschildert. Der überörtliche Verkehr Richtung Oberviechtach wird bereits bei Lengfeld über die Kreisstraße SAD 40 über Schwarzhofen umgeleitet. Spätestens ab Ende November, also rechtzeitig zur geplanten Eröffnung des "Pfalzgrafencenters" in der 1. Dezemberwoche sollten die Bauarbeiten wieder abgeschlossen sein.

Das Landratsamt Schwandorf und die Stadt Neunburg vorm Wald bitten um Verständnis für die während den Bauarbeiten eintretenden Verkehrsbehinderungen und Erschwernisse. Gemeinsam mit dem Bauunternehmen wird versucht, diese so gering wie möglich zu halten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.