FEE erht treue Mitarbeiter
Mit Lösungen auf Überholspur

Hans und Gerlinde Fleischmann (Zweiter und Dritte von rechts) sowie Robert Fleischmann (rechts) ehrten viele langjährige Mitarbeiter. Bild: weu
Vermischtes
Neunburg vorm Wald
18.12.2016
466
0

Gut gefüllte Auftragsbücher gaben den Anlass zu einer Würdigung der Mitarbeiter. Erfolgreich, global und innovativ. Damit schreibt FEE eine Erfolgsgeschichte nach der anderen, wie bei der Weihnachtsfeier herausgestellt wurde.

"Ich denke, wir alle haben es uns redlich verdient, dass wir uns über den Erfolg freuen, den wir 2016 hart erarbeitet haben", sagte Hans Fleischmann bei der Begrüßung der zahlreichen Gäste in der Schwarzachtalhalle. Die Mitarbeiter ansprechend, meinte er: "Ihr seid es, die Tag für Tag zum Gesamterfolg beitragen."

In seinem Rückblick auf das Geschäftsjahr 2016 seien weniger die blanken Zahlen interessant, sondern die Arbeitsweisen, die inneren Entwicklungen des Unternehmens sowie die äußeren Einflüsse, auf die man entsprechend reagieren müsse. Mit einem Zitat von Albert Einstein, in dem der Physiker bereits im 20. Jahrhundert den rasanten Fortschritt beschrieb, stellte Fleischmann die Herausforderungen dar, denen sich FEE stellen müsse. Jeder neue Auftrag, jedes pünktlich und zur Zufriedenheit des Kunden abgeschlossene Projekt sei nur eine Zwischenetappe. "Wir als Technologieunternehmen müssen zu denen gehören, die eine Sache schon gelöst haben, während andere sie noch für unmöglich halten", lautete sein klares Statement.

Das beinhalte, technisch und wirtschaftlich beste Lösungen und Produkte bereitzustellen und mit höchstem Einsatz Innovationen, Qualität und Verlässlichkeit zu bestärken. "Eure Kompetenz, eure Ideen und euer Engagement sind gefragt, denn wir wollen keine 08/15-Lösungen, sondern die beste Lösung", betonte er unter Applaus der Mitarbeiter.

Die politischen Tendenzen, die auf Abschottung und nationale Lösungen setzen, bereiten etwas Sorge. Der Brexit, der neue Präsident Trump und die Ablehnung von Freihandel bei vielen Bürgern in Europa stellen drei Symptome dieser Entwicklung dar. Das zeige sich bereits darin, dass FEE 2016 in China weit weniger realisiert hat als die Jahre zuvor. Allerdings konnte das Unternehmen mit der Automation Robotik gegensteuern. Das wichtigste Kundensegment, die Autobauer, habe 2016 so richtig "gebrummt" mit Anlagen, die von Projektierung über Fertigung bis zur Montage und Inbetriebnahme komplett alles abwickeln können. Auch im Bereich Software läuft FEE auf der Überholspur. Das Thema Wasserkraft sprengt derzeit alle Grenzen im Unternehmen, nicht zuletzt durch die technische Ausstattung eines Wasserkraftwerks in der Türkei. Mit sehr viel Zuversicht könne man ins neue Jahr gehen. Und das dank gut gefüllter Auftragsbücher, mehrerer Projekt in den USA und großer Aufträge der Autobauer.

"Herzlichen Dank, dass ihr bereit seid, diesen anstrengenden, aber am Ende des Tages erfolgreichen Weg mitzugehen", hob Fleischmann abschließend hervor. 34 junge Menschen, die im Herbst in ihre Ausbildung gestartet sind, 24 Auszubildende und 10 dual Studierende, bringen frisches Wissen und neue Ideen ins Unternehmen. Zum vierten Mal in Folge wurde FEE bester Ausbildungsbetrieb der Oberpfalz im Bereich Elektroniker-Automatisierungstechnik. Als weiteren Erfolg des Unternehmens wertete Fleischmann die sehr guten Abschlüsse der Azubis. Mit Manuel Brolich habe man den bezirksbesten Elektroniker im Haus, Martin Glogger hat als Technischer Produktdesigner die Note eins erreicht. Zwei duale Studenten haben mit dem Bachelor abgeschlossen.

Personalleiter Udo Starck nahm in humoriger Art die Ehrungen für 10 und 25 Jahre Betriebszugehörigkeit vor. Mit einem Buffet der Firma Haberl und der Band "Trixi und die Partylöwen" wurde das erfolgreiche Jahr bis weit nach Mitternacht gefeiert.

Auszeichnung für langjährige Mitarbeiter25 Jahre im Betrieb

Gebhard Günter, Haberzeth Klaus, Nößner Wilfried, Sorgenfrei Christian

10 Jahre im Betrieb

Akbas Sami, Bauer Bernhard, Bauer Monika, Birler Daniel, Böhm Sandra, Butz Stefan, Danner Andreas, Eibl Tobias, Feldbauer Oswald, Forster Petra, Forster Richard, Gebert Karl, Heimann Regina, Hummel Susanne, Kerscher Doris, Kastler Martina, Kiener Annemarie, Kopf Thomas, Mehltretter Anna, Merthan Michael, Ott Andreas, Pätz Detlef, Pößl Christine, Schmidt Mirko, Schnell Alexander, Schwarz Mathias, Schwarz Thomas, Stuber Johann, Sturm Alois, Sturm Franz, Vogl Dagmar, Zach Alfred. (weu)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.