27.04.2018 - 20:00 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Gebietsverkehrswacht zieht Bilanz und ehrt Mitglieder: Im Einsatz für die Sicherheit

Bürgermeister Martin Birner schreibt es der Arbeit der Gebietsverkehrswacht zu, dass in den vergangenen Jahren kein Schulwegunfall passiert ist. Die Präventionsarbeit setzt bereits im Kindergarten-Alter an. Und da wird auch schon mal der Kasperl mit ins Boot geholt.

Bei der Jahreshauptversammlung der Gebietsverkehrswacht ehrten die Vorsitzenden Markus Schlegel (rechts) und Hans Keilhammer (links) langjährige Mitglieder. Eine Urkunde erhielten (von links) Guido Klier, Karl Stumpfi, Rudolf Schmid, Herbert Seidel, Martin Scharf, Erwin Krämer und Christa Junglas. Ebenso auf dem Bild Apotheker und Referent Peter Kindler (Zweiter von rechts). Bild: kei
von Autor KEIProfil

Vorsitzender Markus Schlegel hieß 21 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Gasthof Sporrer willkommen. In seinem Rechenschaftsbericht bezifferte er den aktuellen Mitgliederstand auf 125. Das intensive Ansprechen von Bürgern habe zusätzliche Mitstreiter beschert, die mit ihren Beiträgen die Aktionen finanzieren.

Polizei unterstützt

Im vergangenen Mai wurde die Aktion der Neunburger Polizei "Unfallflucht - kein Kavaliersdelikt" unterstützt. Die Verkehrswacht beteiligte sich am Infostand beim Edeka-Markt und finanzierte die Flyer mit. Nach der Auflösung des Motorsportclubs Neunburg erhielt die Gebietsverkehrswacht am 12. Juni einen größeren Geldbetrag, dafür bedankte sich der Vorsitzende nochmals bei den Verantwortlichen. Im Gerhardinger-Kindergarten fand im September die Fortbildung "Brain Energy" für 50 Erzieherinnen statt. Dabei referierten die Physiotherapeutinnen Martina Gruber und Anuschka Wiegand.

Auf Anregung von Hans Keilhammer ist mittlerweile das Geschwindigkeitsmessgerät fest an einem Laternenmast befestigt und wird mit Strom versorgt. Für die Schulbuslotsen wurden neue Bänder mit Vinyltaschen als Ersatz für die gelben Armbinden beschafft. Als Sponsor fungierte Apotheker Peter Kindler. Zum Jahresschluss wurden die Schulweghelfer Maria Falk und Brigitte Reinike sowie die 70 Schüler- und Schulbusloten zum Pizzaessen eingeladen.

Schulungshefte gesponsert

Heuer im Februar kamen 140 Kindergartenkinder in den Genuss eines Gastspiels der Polizeipuppenbühne Weiden. Mit dem Stück "Der verzauberte Kaspar" wurden die Vorschulkinder auf die möglichen Gefahren im Straßenverkehr hingewiesen. Bereits im Vorfeld hatte Verkehrserzieher Markus Schlegel mit den Kindern geübt. Die Schulungshefte für die Fahrradausbildung hatte ebenfalls die Verkehrswacht kostenlos den Schülern zur Verfügung gestellt. Nach diesem Bericht lobte Bürgermeister Martin Birner das Engagement der Verkehrswacht, die er als "sehr wichtiges Bindeglied im Netzwerk von Kindergärten, Schulen, der Polizei und der Stadt Neunburg vorm Wald" bezeichnete. Der Bürgermeister betonte, dass sich im abgelaufenen Jahr kein Schulwegunfall ereignete, was sicherlich der Arbeit der Verkehrswacht mit anzurechnen sei.

Nach dem Kassenbericht von Hans Bauer folgte ein Fachvortrag durch Apotheker Peter Kindler. Er veranschaulichte, wie der Umgang mit Medikamenten in Bezug auf die Teilnahme im Straßenverkehr als Kraftfahrer zu sehen ist (gesonderter Bericht folgt). Den Schlusspunkt der Versammlung bildeten die Ehrungen langjähriger Mitglieder (siehe Info-Element).

Ehrungen

10 Jahre: Christa Junglas, Margit Graf, Anneliese Keilhammer und Harald Neußinger. 20 Jahre: Alfons Dirnberger und Martin Scharf. 25 Jahre: Franz Hammer. 30 Jahre: Michael Ruhland und Johann Schwendner. 35 Jahre: Erwin Krämer. Alois Furtner, Gerhardinger-Kindergarten, Guido Klier, Georg Lorenz, Johann Meindl, Ludwig Meixner, Rudolf Schmid, Herbert Seidel und Karl Stumpfi. (kei)

Die Verkehrswacht ist ein sehr wichtiges Bindeglied im Netzwerk von Kindergärten, Schulen, der Polizei und der Stadt Neunburg.Bürgermeister Martin Birner

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.