01.09.2017 - 20:00 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

In Schlesien aufgewachsen - Bei Schützen engagiert Gerda Geis ist 80

Auf 80 Lebensjahre kann Gerda Geis zurückblicken. Die Jubilarin mit dem Nachnamen Kubitza wuchs mit vier weiteren Geschwistern in Schlesien auf. Im Jahr 1958 heiratete sie den Stabsfeldwebel Winfried Geis, den sie in Hersbruck kennen und lieben gelernt hatte.

Zweite Bürgermeisterin Margit Reichl (hinten links) und Pfarrer Gerhard Beck (hinten rechts) gratulierten Gerda Geis zu ihrem runden Geburtstag. Bild: agr
von Autor AGRProfil

Im Jahr 1963 zog das junge Paar in die Pfalzgrafenstadt wo die beiden ihre Familie mit drei Kindern gründeten. Dabei galt ihr ehrenamtliches Engagement der Schützengesellschaft "Erheiterung". In ihrer Aufgabe als Hausfrau und Mutter gab Gerda Geis auch den fünf Enkelkindern Schützenhilfe für eine gute Schulausbildung. Zu den weiteren Gratulanten zählten Zweite Bürgermeisterin Margit Reichl und der evangelische Pfarrer Gerhard Beck, die der 80-Jährigen weiterhin Gesundheit, Zufriedenheit und noch einen schönen Lebensabend wünschten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp