Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Meißenberg
Fit für Ernstfall durch Ausbildung

Zweite Bürgermeisterin Margit Reichl (rechts), Kreisbrandrat Robert Heinfling (Zweiter von rechts) und Kreisbrandmeister Ferdinand Duscher (Zweiter von links) gratulierten den Geehrten zur Auszeichnung. Bild: agr

Die Ehrung verdienter Mitglieder stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Meißenberg im Gasthaus Roith in Oberlangenried. Für 25 und 40 Jahre aktive Dienstzeit gab es Lob auch von Kreisbrandrat Robert Heinfling.

Neunburg-Oberlangenried. Eingangs listete der Vorsitzende Michael Deml 33 gesellschaftliche Termine und Ereignisse auf. Darunter war der Preisschafkopf mit 31 Tischen, der Erste-Hilfe-Kurs und das Fahrsicherheitstraining. Zu drei runden Geburtstagen wurde gratuliert, drei verdiente Mitglieder mussten zu Grabe getragen werden. In drei Vorstandssitzungen wurden die Aktivitäten des Feuerwehrvereins geplant und organisiert. Zum Schluss seiner Ausführung appellierte Deml an alle Aktiven und Jugendlichen, an den Übungen, Sitzungen und Veranstaltungen teilzunehmen sowie bei der Wehr aktiv zu bleiben.

Kommandant Erhard Fischer ging zunächst auf die Mitgliederstatistik ein. Demnach gehören 110 Personen der Feuerwehr an, davon sind 39 aktive und 71 Fördermitglieder. An Einsätzen standen vorwiegend Technische Hilfeleistungen: eine eingeklemmte Person in Oberlangenried, Ölspur auf der Straße in Zeitlarn und auf der Straße von Diendorf bis Nefling.

In den acht Übungen stand der Digitalfunk im Mittelpunkt. Die Übungsbeteiligung lag im Durchschnitt bei 13 Aktiven. Eine Einsatzübung bei Stadlhof stand ebenso im Terminkalender; für das Deutsche Leistungsabzeichen wurde das Feuerwehrauto bereitgestellt. Peter Roith bestand erfolgreich den Maschinistenlehrgang und den Kommandantenlehrgang.

In ihrem Grußwort danke Zweite Bürgermeisterin Margit Reichl für den aktiven Dienst im Einsatz für die Bürger. Zum 1000-jährigen Jubiläum der Stadt wird die Ortswehr sehr gefordert sein, sei es beim Festzug oder den Absperrungsarbeiten. Kreisbrandmeister Ferdinand Duscher sagte, die Wehr sei leicht zu haben. Der Florianstag ist heuer in Kemnath bei Fuhrn.

Kreisbrandrat Robert Heinfling war zum ersten Mal in seiner siebenjährigen Amtszeit in Oberlangenried. "Die Feuerwehrmitglieder halten sich fit durch die Ausbildung", ermunterte er zu entsprechenden Aktivitäten. Die nächsten Termine sind am 4. März der Preisschafkopf im Gasthaus Roith und am 23. Juli der Festzug zum Jubiläum der Stadt. Abschließend wurden noch zahlreiche Feuerwehrleute für langjährigen aktiven Dienst (siehe Info-Kasten) ausgezeichnet.

Ehrungen40 Jahre aktive Dienstzeit: Siegfried Kraus, Josef Janker, Johann Vetter, Franz Deml, Anton Schneeberger und Wolfgang Winter. 25 Jahre aktive Dienstzeit: Martin Feierabend, Erhard Fischer jun., Michael Deml, Josef Dorrer, Franz Gleißner, Johann Schneeberger jun., Günther Schneeberger und Andreas Janker. (agr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.