23.07.2017 - 19:38 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Jubiläumsfestzug übertrifft alles Applaus für 1000 Jahre

Kaiser, Könige, Pfalzgrafen, Adelige und allerlei Fußvolk zogen am Sonntag im Jubiläumsfestzug durch die Stadt. "1000 Jahre Neunburg" hatte noch mehr zu bieten.

von Gerhard Götz Kontakt Profil

Prächtig anzuschauen, in bunten Farben mit Musik und Spiel, reflektierten fast 100 Gruppen das 1000-jährige Jubiläum. Die äußeren Bedingungen hätten nicht besser sein können: Weiß-blauer Himmel begleitete einen Festzug, wie es im Landkreis Schwandorf wohl noch keinen gab.

Über ein Dutzend Musikgruppen, von der Stadtkapelle, Spielmannszügen bis zu Jagdhornbläsern sorgten für den richtigen Klang. Die Tausender: Gütenland, Wenigerötz, Diendorf und Hillstett zogen gleich nach den Ehrengästen und einer Reiterstaffel der Polizei vorne weg. Der amtierende Rat mit Bürgermeister Martin Birner ließ die Stadt mit einer "La-Ola-Welle" hochleben. Oldtimer-Automobile, Postkutschen, Feuerwehrautos und jede Menge alter Traktoren knatterten heran. Stattliche Rösser, eingespannt an den Festwagen der Brauereien aus der Region und Klassenzimmer "so wie's damals war", weckten Erinnerungen.

Fahnenschwinger und zahlreiche Festpielvereine aus Ostbayern präsentierten sich auf der Straße, zogen im langen Zug rund zwei Stunden an Tausenden von Zuschauern vorbei. Ganze Gebäudeensembles, Burgen und Schlösser wurden auf Wagen von Traktoren oder Pferden gezogen. Historische Hochzeitsgesellschaften fehlten ebenso wenig, wie der Jugendtreff aus den 60er-Jahren.

Feuerwehren waren natürlich vertreten, obwohl diese bravourös zusammen mit THW und Rettungskräften unter polizeilicher Regie für einen reibungslosen Ablauf des Spektakels sorgten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.