Kolpingsfamilie unterstützt Kinderzentrum St. Vincent
1500 Euro gespendet

Michaela Ettl (links), Ilona Bauer und Tanja Schießl (von rechts) überreichten den Spendenscheck an Anja Reiml. Bild: agr

Ein anständiger Batzen Geld ist in den vergangenen Jahren bei den Verkaufsbasaren der Kolpingsfamilie zusammengekommen. Daraus resultiert nun eine Spende von 1500 Euro, die das Kinderzentrum St. Vincent für seine Arbeit erhält.

Das Kinderzentrum erzieht, fördert und begleitet 200 Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 20 Jahren, die eine stationäre oder teilstationäre Hilfe zur Erziehung benötigen. Die meisten stammen aus den Städten und Landkreisen Ostbayerns. Träger ist die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg. In heilpädagogischen und therapeutischen Bereichen leben etwa 100 Kinder und Jugendliche.

Zur Unterstützung der Arbeit in einer vollstationären, therapeutischen Wohngruppe für Kinder von 6 bis 13 Jahren erhielt Anja Reiml die Spende der Kolpingsfamilie überreicht. Das Geld wurde im Verlauf der Waldweihnacht durch Michaela Ettl, Tanja Schießl und Ilona Bauer übergeben. Anja Reiml, selbst Mitglied bei Kolping, freute sich über diese Gabe und meinte, dass es für die Kinder in der Wohngruppe gut angelegt sei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.