02.03.2018 - 09:54 Uhr
Neunburg vorm Wald

Löschzug rückt an der Mittelschule an Mit Flaschen-Kick zum Fehlalarm

Aufregung herrscht am Mittwochvormittag für kurze Zeit an der Neunburger Mittelschule: Wegen Feueralarm rückt die Stützpunktwehr mit Löschfahrzeug und Drehleiter an. Doch alles halb so wild: Laut Polizei hat ein "mögliches künftiges Fußballtalent" einen Fehlalarm ausgelöst.

Symbolbild: Mardanow
von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Wie aus dem Pressebericht der Polizeiinspektion Neunburg hervorgeht, war ein 12-jähriger Schüler Auslöser des Vorfalls. Er hatte den Alarm ungewollt verursacht, als er vor den Klassenräumen im dritten Stock eine 0,5-Liter-PET-Flasche Apfelschorle mit dem Fuß in Richtung seines gleichaltrigen Freundes kickte. Allerdings konnte dieser die Flasche nicht fangen, so dass diese einen sogenannten Handdruckmelder an der Wand traf. Dadurch ging das Schutzglas zu Bruch und die Alarmschleife an die Feuerwehr wurde ausgelöst.

Mit Blaulicht und Martinshorn rückte die Stützpunktwehr aus Neunburg mit einem Löschzug zur Mittelschule aus, dort klärte sich der genaue Sachverhalt des Einsatzes dann sehr schnell auf. Wie die Polizei schreibt, sei der Verursacher durch seinen „Treffer“ und die Auswirkungen sehr beschämt gewesen. "Ihm wurde geraten, sich in seiner Freizeit doch einem Fußballverein anzuschließen", so der Pressebericht. Die Polizei
teilt noch mit, dass sich die Schüler während des Vorfalls vorbildlich verhalten haben.

Seitens der Schule wurde der Jugendliche ins Gebet genommen und entsprechend ermahnt, wie Schulleiterin Irene Träxler auf Nachfrage von Oberpfalz-Medien informierte. Auch einen Verweis werde der 12-Jährige erhalten, "als schulische Ordnungsmaßnahme, und auch um Grenzen zu ziehen", so die Rektorin, die aber auch einräumt, dass keine Absicht hinter den Vorfall gesteckt habe. "Er ist eigentlich ein Schüler, der sich bisher nie etwas zu schulden kommen hat lassen."

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.