19.11.2017 - 15:54 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Name für Jubiläumsmarsch gesucht Neunburg stolz auf seine Europameister

Ein im wahrsten Sinne des Wortes "harmonischer" Abschluss des Jubiläumsjahres "1000 Jahre Pfalzgrafenstadt Neunburg vorm Wald": Als eines der größten Jubiläumsgeschenke hat Neunburg einen "Europameister der böhmisch-mährischen Blasmusik" in seinen Reihen. Europameister-Dirigent Daniel Käsbauer liefert noch eine weitere Überraschung.

von Christof FröhlichProfil

Neunburg vorm Wald. Das Bühnenbild der Schwarzachtalhalle prägte am Samstagabend das Riesenplakat "Mission Böhmisch - Europameister der böhmischen und mährischen Blasmusik 2017 in der Höchststufe": die Blaskapelle "Mission Böhmisch" hat sich unter ihrem Dirigenten Daniel Käsbauer aus Seebarn in diesem Jahr bei den Europameisterschaften in Bamberg den Europameistertitel geholt. Und da am Samstagabend auch noch das von Blaskapellenmitglied Daniel Fischinger komponierte Musikstück "Der Europameister" gespielt wurde, konnten gleich zwei frisch gebackene Europameister präsentiert werden.

Doch zunächst gab in der proppenvollen Schwarzachtalhalle die Blaskapelle "Eudaimonia" unter ihrer Dirigentin Tanja Dusel den Ton an, die es, wie alle Zuhörer im Saal genoss, zusammen mit dem amtierenden Europameister einen so tollen musikalischen Abend bestreiten zu dürfen.

Großes Repertoire

"Eudaimonia" präsentierte sich mit dem Europameister auf Augenhöhe, denn Tanja Dusel brillierte gleich am Beginn des Konzerts mit einem Trompetensolo, das bei den vielen Musikern in der Halle das Blut in Wallung brachte und zum Sonderbeifall herausforderte. Wie wertvoll ihr das Publikum ist, ließ die Blaskapelle den Gästen spüren, indem sie ihnen musikalisch eine hochwertige "mährische Perle" schenkte, wobei in diesem Stück der Tubist mit einem tollen Solo eine beeindruckende Kostprobe seines Könnens gab. Die Blaskapelle entführte mit der "Unendlichen Geschichte" auch in die Welt des Films, bot den Gästen ein Stück "Glückseligkeit" und ließ die Gäste sogar mit einer Polka in den "Musikerhimmel" blicken.

Nach einem tollen Gemeinschaftskonzert der beiden Blaskapellen über nahmen die "Stars des Abends, die amtierenden Europameister, die Blaskapelle "Mission Böhmisch" unter der Moderationen von Florian Forster und Dirigent Daniel Käsbauer das Zepter auf der Bühne und wählten am Beginn mit dem Titel "Wir feiern heut ein böhmisches Fest" gleich ein Stück ganz nach dem Geschmack der Gäste im Saal.

Viele Solisten

Sie schenkten den zum Teil sehr weit angereisten Gästen das Stück "Aus nah und fern" und bei dem Titel "Wenn der Tag erwacht" gab das Gesangsduo Patrick und Diana gleich eine Kostprobe ihrer Harmonie. Viele Solisten zeigten, dass in der "Europameister-Blaskapelle" jeder ein Spitzenkönner ist, da viele ihrer Stücke aus der Feder von Mitspielern sind. Daniel Fischinger hat den Marsch "Der Europameister" komponiert und Dirigent Daniel Käsbauer hat erst in den Tagen vor dem Konzert einen Marsch komponiert, den er der Stadt Neunburg zum 1000-jährigen Jubiläum schenkt, für den er aber noch keinen Namen hat.

Nachdem dieser Marsch mit viel Beifall den Gästen präsentiert worden war, übergab ihn Daniel Käsbauer in Notenform an Bürgermeister Martin Birner.Er freute sich über das Geschenk mächtig und zeigte sich stolz darüber, nun auch einen musikalischen Europameister in der Pfalzgrafenstadt zu haben.

Am Ende das Konzerts bat die Blaskapelle ihre Gäste "Sing mit uns" und brannte dazu ein wahres Feuerwerk bekannter Lieder zum Mitsingen und Mitschunkeln ab. So eine "singende Schwarzachtalhalle", noch dazu in der Mitternachtsstunde, mag bisher wohl einmalig gewesen sein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp