Neunburg vorm Wald ist am Wochenende Schauplatz für die 10. Schwarzachtalmesse - 70 Aussteller
Heimische Wirtschaft zeigt Potenzial

Über 70 Aussteller präsentieren ihr Leistungsspektrum, zwei Tage lang zeigt die Wirtschaft der Region, was sie alles drauf hat: Zum mittlerweile zehnten Mal wird Neunburg am 27. und 28. April zur Messe-Stadt: Die Neuauflage der Schwarzachtalmesse findet erstmals rund um die neue Schwarzachtalhalle statt.

Bei freiem Eintritt öffnet sich für die Besucher ein prächtig dekoriertes Schaufenster: Auf fast 5000 Quadratmetern sind Gewerbe, Handel, Industrie und die verschiedensten Dienstleister versammelt. Träger der Messe ist der Neunburger Gewerbeverband "Die Selbständigen", ein siebenköpfiges Team um Peter Scheitinger war seit über einem Jahr damit beschäftigt, die organisatorischen Weichen zu stellen.

Die Vielfalt, die Leistungsfähigkeit und das Potenzial der regionalen Wirtschaft sind an diesen beiden Tagen hautnah zu erleben. Das Ausstellungsspektrum umfasst Autos, Motorräder, Landmaschinen, Elektronik, Technik und Computer sowie die neuesten Trends für Haus und Garten, Wellness und Gesundheit. Führende Handwerksbetriebe sind ebenso vertreten, sogar die Bundeswehr rückt mit einem Panzer in Neunburg an.
Mit Schirmherrin Amke de Haan (Grußwort nebenstehend), Unternehmerin und Inhaberin der Firma Koll & Cie, schließt sich ein Kreis zu den Anfängen der Messe: Ihr Vater Gerhard de Haan hatte 1986 als Vorsitzender des Gewerbeverbandes die erste Schwarzachtalmesse organisiert; weitere Messen fanden 1989 und 1991 statt. Im Jahr 2000 erfolgte die Wiedergeburt der Gewerbeschau, seither erfährt die Messe regelmäßig eine Neuauflage. Dem Motto "Aus der Region, für die Region" sind die Organisatoren nach wie vor verpflichtet.

An beiden Tagen ist die Neunburger Messe von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Zusätzlich zu den Messeständen und den Vorführungen der Aussteller, sind rund um die Gewerbeschau viele Attraktionen für die ganze Familie geboten, unter anderem ist im Naturseilgarten, beim Torwandschießen und Ponyreiten für Kurzweil gesorgt.

Parken und Shuttle-Bus

Messebesucher können ihre Fahrzeuge unter anderem im Neunburger Industriegebiet abstellen, hier sind Parkplätze ausgewiesen. Am Sonntag zwischen 13 bis 18 Uhr sorgt von dort eine Shuttle-Bus-Verbindung im Zehn-Minuten-Takt für den Transport zum Ausstellungsgelände.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.