Scherr-Realschule spendet 1650 Euro für Delfin-Therapie
Gebackene Sterne helfen Alessia

Mitglieder des Elternbeirats, der SMV und der Schulleitung überreichten den symbolischen Spendenscheck an die kleine Alessia und ihre Angehörigen. Bild: hfz
Vermischtes
Neunburg vorm Wald
27.12.2016
158
0

Große Unterstützung hat die Hilfsaktion der Gregor-von-Scherr-Realschule "Ein Stern für Alessia" erfahren: 1650 Euro sind für das an Krebs erkrankte Mädchen aus Hemau zusammengekommen. Die Schulfamilie leistet damit einen Beitrag, um der Fünfjährigen eine Delfin-Therapie zu ermöglichen.

Verbindungslehrerin Silke Mehringer hatte von dem Schicksal der kleinen Alessia erfahren. Wegen eines Neuroblastoms im Rückenmark musste das Mädchen gleich nach der Geburt operiert werden, und bereits im Alter von nur einem Jahr eine Chemotherapie durchstehen. Seit 2014 ist sie metastasenfrei, doch leidet sie seither an einer Blasen- und Darmentleerungsstörung und muss mit entsprechenden Nachwirkungen kämpfen. So hat Alessia beispielsweise in ihren Beinen kein Gefühl, doch kann sie mittlerweile dank ihres starken Willens und viel Übung mit Oberschenkelorthesen alleine gehen.

Kraft und Selbstvertrauen schöpft die Fünfjährige aus ihrem größten Hobby, dem therapeutischen Reiten. Da sich tiergestützte Therapien positiv auf die Motorik auswirken, wäre ihr größter Wunsch eine Delfin-Therapie, die mit rund 10 000 Euro zu Buche schlägt, deren Kosten die Krankenkasse aber nicht übernimmt. Für Alessias Familie ist solch eine Summe alleine nicht zu stemmen, zumal sie fleißig daran arbeitet, das Wohnhaus behindertengerecht umzubauen.

Kurzerhand wurde an der Realschule die Aktion "Ein Stern für Alessia" ins Leben gerufen. Mit ihr sollte Geld gesammelt werden, um die Hemauer Familie zu unterstützen. Die Schule entschloss sich deshalb zum wiederholten Male zum Verkauf von Sternen aus Quark-Öl-Teig. Unterstützung kam erneut von der Bäckerei Scheitinger, die die Sterne zum Selbstkostenpreis buk. So konnte das Gebäck zum Stückpreis von einem Euro verkauft werden. Pünktlich zum Weihnachtsfest wurden die 2236 vorbestellten Sterne am letzten Schultag vor den Ferien verteilt.

Dazu konnte Schulleiterin Diana Schmidberger auch die kleine Alessia zusammen mit ihrer Mutter Anna Kollmer-Böhm und ihrem Opa begrüßen. Für beide war es eine Selbstverständlichkeit, die Schülersprecher und Verbindungslehrer bei der Ausgabe der Sterne tatkräftig zu unterstützen. Neben dem Erlös der Sterne entschloss sich die SMV, auch das Geld aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf beim Elternsprechtag zu spenden, wodurch eine Summe von 1650 Euro übergeben werden konnte.

Anna Kollmer-Böhm zeigte sich sichtlich gerührt, als sie den Scheck entgegennehmen durfte und bedankte sich für die Herzlichkeit und das Engagement der Schüler und Lehrer: "Es ist kaum zu glauben, dass sich eine Schulgemeinschaft, die sich nicht in unserem Landkreis befindet, so erfolgreich für uns einsetzt." Und auch Alessia hatte überaus großen Spaß daran, das Schulhaus zu erkunden und in einigen Klassen persönlich die Sterne zu übergeben.

Die Aktion "Ein Stern für. . ."Bereits im fünften Jahr setzt sich die Schulgemeinschaft der Gregor-von-Scherr-Realschule mit der Aktion "Ein Stern für. . ." in der Vorweihnachtszeit für einen sozialen Zweck ein.

Ins Leben gerufen wurde sie im Jahr 2012 im Zuge einer Hilfsaktion für den leukämiekranken Andreas Bett.

Unterstützt wurden von der Scherr-Schule bereits der Ausbau einer tiergestützten Pädagogik mit Alpakas sowie ein marokkanisches Brunnenprojekt unter der Leitung der ehemaligen Rodinger Kinderärztin Dr. Tcherepnine.

Ermöglicht wird die Aktion nur durch die Unterstützung der Bäckerei Scheitinger. Sie bietet die Sterne zum Selbstkostenpreis an. (hfz)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.