Stadtverwaltung informiert über Programmablauf und Sicherheitskonzept
Mit Sicherheit ins Jubeljahr

Das musikalische Stimmungsruder wird DJ Tom Larusso am Silvesterabend in die Hand nehmen. Auf einer Bühne vor der Schwarzachtalhalle wird er das Party-Volk mit Musiktiteln für jeden Geschmack auf Touren bringen. Bild: Tom Larusso/hfz
Vermischtes
Neunburg vorm Wald
30.12.2016
109
0
 
Zu den Foodtrucks zählen auch die "Koch Rockers" aus Fürth, die verschiedene Sandwich-Kreationen auf der Speisekarte haben. Bild: Veranstalter/hfz

Die große Party zum Jahreswechsel kann steigen. Mit der "1. Neunburger Silvesternacht" an der Schwarzachtalhalle startet die Stadt am Samstag in ihr Jubiläumsjahr. Im Vorfeld informiert die Verwaltung über die Sicherheitsbestimmungen.

Offizieller Beginn ist um 19 Uhr, gleich das erste Highlight ist den jüngsten Besuchern gewidmet: Gegen 19.30 Uhr wird am Rande des Torweiherareals ein spezielles Kinder-Feuerwerk entzündet. Ab 20 Uhr nimmt DJ Tom Larusso das Stimmungsruder in die Hand. Auf einer Bühne vor der Halle wird er das Party-Volk mit Musiktiteln für jeden Geschmack auf Touren bringen.

An insgesamt vier Foodtrucks wird den Gästen ein nicht alltägliches Speisenangebot serviert: An den rollenden Imbisswagen im US-Style werden von Burger bis Sandwich und von Hot-Dog bis Crêpes kulinarische Erlebnisse geboten. An fünf Getränke-Ständen werden Glühwein, heiße Cocktails und Softdrinks ausgeschenkt. Im geöffneten Foyer der Schwarzachtalhalle wartet eine Bar auf die Gäste.

1000 Gläser Sekt

Zum Auftakt des Jubiläumsjahr spendiert die Stadt insgesamt 1000 Gläser Sekt, von denen ein Teil zu Beginn der Party und der Rest um Mitternacht ausgeschenkt wird. Eine Tombola bietet den Besuchern auch noch Gewinnchancen: Mit jedem gekauften Getränk nehmen die Gäste an einer Verlosung von attraktiven Preisen wie Laptop, Quadrocopter mit Kamera, "Fahrten mit Traumautos" sowie Wellness- und Essensgutscheinen teil.

Ein besonderer Höhepunkt des Abends wird das Feuerwerk, das um 0.10 Uhr - nach dem Abbrennen der privaten Feuerwerke - entzündet wird. Die Stadt als Veranstalter und die teilnehmenden Vereine freuen sich, an diesem Abend mit vielen Neunburgern und Gästen ins neue Jahr zu feiern.

Damit die Feierlaune nicht getrübt wird, gelten aufgrund der allgemeinen Sicherheitslage die mittlerweile zur Gewohnheit gewordenen Bestimmungen. In Abstimmung mit den Sicherheitsbehörden wird das Stadthallenareal weitgehend eingezäunt. Der Einlass ist über zwei Zugänge aus Richtung Schwarzachtalhalle und aus Richtung Rötzer Straße/Reitschule möglich. An beiden Eingängen finden Personenkontrollen statt. Rucksäcke werden durch das Sicherheitspersonal durchsucht, nicht erlaubte Gegenstände (siehe Info-Element) werden beschlagnahmt und entsorgt.

Jugendschutz zählt

Mit Blick auf Kinder und Jugendliche, die bei der Veranstaltung natürlich willkommen sind, weist die Verwaltung vorsorglich darauf hin, dass es zu bestimmten Zeiten auf dem Areal sehr voll werden kann und die Besucher mitunter sehr eng stehen können. Besonderes Augenmerk werde der Veranstalter auf die Einhaltung der Jugendschutzgesetze legen. Deshalb wird auch kein Alkohol an Kinder und Jugendliche ausgegeben.

Party-TabusStadtverwaltung und Sicherheitsbehörden informieren, dass auf dem Areal vor der Schwarzachtalhalle Feuerwerkskörper jeglicher Art strengstens verboten sind. Alle spitzen und scharfen Gegenstände sowie Sachen, die als Waffen benutzt werden können, sind auch tabu. Große Taschen, Spraydosen, Fahnen- und Transparentstangen sowie Tiere dürfen ebenso wenig mit auf die Veranstaltungsfläche mitgenommen werden. Mitgebracht werden dürfen auch keine Glasflaschen sowie Alkohol.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.