Workshop ermöglicht besondern Schüleraustausch
Verbindung mit Kunst

Unter anderem feiner Quarzsand war die Zutat, um mehrere Werke im klassischen Grafik-Design zu schaffen. Bild: Andreas Stark (exb)

Neunburg/Pilsen. Künstlerische "Grenz-Erfahrungen" machten Schüler der Gregor-von-Scherr-Realschule: Beim Workshop "Makerspace" in Pilsen entstanden in Zusammenarbeit mit der Berufsschule Domažlice (Taus) grafische Objekte.

Für die Jugendlichen der Talentgruppe Werken 9 war es ein "interkulturelle Erlebnis" der besonderen Art. Mit 20 Partnerschülern der Berufsschule Domažlice, begleitet von Fachlehrer Andreas Stark und Berufsschullehrer Martin Sip, besuchten sie das "Depo 2015" in Pilsen. Dieser spannende Aktions- und Begegnungsort versteht sich als offene Kreativwerkstatt mit technischer Ausrichtung, in der sich Kultur und Wirtschaft verbinden.

Unter Anleitung von Künstlern schufen die engagierten Schüler mehrere Werke im klassischen Grafik-Design. Feiner Quarzsand, der auf Leinwände gestreut oder von diesen weggenommen wurde, bestimmte das Aussehen. Die entstandenen Formen wurden von den Jugendlichen mit Hilfe schwarzer Farbe aus Spritzpistolen fixiert. Nach mehreren Durchgängen mit anderen Farben entstanden Schicht für Schicht die fertigen Kunstwerke. Abschließend stellten die gemischten deutsch-tschechischen Gruppen gegenseitig ihre Ergebnisse vor. Organisiert und finanziert wurde die Aktion vom Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) in Schönsee und von "Tandem", dem Zentrum deutsch-tschechischer Jugendaustausch in Pilsen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.