29.09.2007 - 00:00 Uhr
NeusorgOberpfalz

Evangelische Gemeinde Neusorg feiert Segnung des neu gestalteten Pfarrgartens Freier Blick auf Christuskirche

von Autor ÖTProfil

In einem neuen, nach außen offenen und lichtdurchfluteten Bild präsentiert sich seit wenigen Wochen der Pfarrgarten der evangelischen Christuskirche. Dafür waren allerlei Vorarbeiten erforderlich. Am morgigen Erntedanksonntag um 14 Uhr soll nun der neu gestaltete Pfarrgarten geweiht werden.

Wie der evangelische Pfarrer Andreas Kraft unserer Zeitung mitteilte, entwarf den Plan für das denkmalgeschützte Gotteshaus Architekt Professor Otto Bartning. Schon seit der Weihe im Jahr 1950 war die Christuskirche stets von Bäumen, vor allem von Fichten, umgeben.

Mittlerweile waren etliche Bäume morsch geworden und wurden deshalb noch vor dem Sturm Kyrill gefällt. Dadurch blieb die Kirche von Schäden verschont. Wie stark die Bäume jedoch im Lauf der Jahre geschädigt waren, zeigte die Tatsache, dass sogar Randbäume entwurzelt wurden oder umknickten.

60 Bäume und 100 Wurzeln

Deshalb fällte die evangelische Kirchengemeinde in den vergangenen beiden Jahren etwa 60 Bäume und grub rund 100 Wurzelstöcke aus. Danach wurde eine Fläche von fast 1600 Quadratmetern neu angelegt. Links und rechts der Auffahrt zur Kirche fanden vor neu errichteten Stützmauern jeweils zwei ebene gepflasterte Flächen Platz. Auf einer befindet sich bereits eine Ruhebank. Das Areal ist bepflanzt mit jungen Laubbäumen nach einem Vorschlag des Kreisfachberaters für Gartenbau, Harald Schlöger.
Durch die Baumfällaktion und die Neugestaltung des Pfarrgartens kommt die Christuskirche viel mehr zur Geltung und liegt nicht mehr versteckt hinter dichtem Baumbestand. Die Kosten dieser Umgestaltung belaufen sich auf über 30 000 Euro, rund 10 000 Euro sind inzwischen durch Spenden gedeckt. Die evangelische Kirchengemeinde ist über jede Zuwendung dankbar.

Am Sonntag soll nun erst einmal gefeiert werden. Das Fest beginnt um 14 Uhr in der Christuskirche. Musikalisch gestalten wird sie der Gospelchor "Just for Joy" unter der Leitung von Andrea Kick. Den Abschluss des Gottesdienstes bildet die Segnung der Anlage im Freien.

Kaffee, Kuchen und Gesang

Anschließend laden die evangelischen Gläubigen zu Kaffee und Kuchen sowie kalten Getränken und warmen Speisen ein. Mit gesanglichen Beiträgen bereichert der Kinderchor unter der gemeinsamen Leitung von Elsbeth Killermann, Tanja Pinzer und Corinna Schraml den Nachmittag.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.