21.09.2007 - 00:00 Uhr
NeusorgOberpfalz

Katholische Arbeitnehmerbewegung Neusorg unternimmt Familienausflug nach Thüringen und ... Auf den Spuren der heiligen Elisabeth

von Autor ÖTProfil

Ein Reisebus mit Mitgliedern der katholischen Arbeitnehmerbewegung Neusorg startete zum Familienausflug nach Thüringen und Sachsen-Anhalt, um auf den Spuren der heiligen Elisabeth zu wandern.

Imposante Burganlage

In der hoch über der Stadt Freyburg thronenden Burganlage Neuenburg durften sich die Reisenden auf die Suche nach Zeichen der großen europäischen Heiligen machen.

Nächste Station entlang der "Straße der Romantik" war Naumburg. Deren wunderschöne Altstadt lud zu einem Rundgang ein. Danach folgte eine Führung durch den Dom. Bei dem Rundgang durch das Gotteshaus wurde auf die verschiedenen Bauphasen und künstlerischen Besonderheiten dieses Gotteshauses aufmerksam gemacht.

Dazu zählen auch die so genannten "Lettner". Sie trennen als steinerne Barrieren, geschmückt mit biblischen Szenen, das Langhaus nach Osten und Westen von einander ab. Darin befinden sich die Stifterfiguren, darunter auch die der bekannten Uta von Naumburg.

Kunstschätze bestaunt


In einer Seitenkapelle des Naumburger Domes, in der sich evangelische und katholische Christen zum Gebet versammeln, ist das älteste steinerne Abbild der heiligen Elisabeth vorzufinden, erfuhren die Mitglieder der katholischen Arbeitnehmerbewegung. Dieses ist im romanischen Stil gestaltet und wurde um das Jahr ihrer Heiligsprechung anno 1235 angefertigt. Daneben bestand Gelegenheit, die Kunstschätze des Domes selbst zu erkunden

Mit vielen Eindrücken aus dem Leben der heiligen Elisabeth trat die Reisegruppe am Abend die Rückfahrt nach Neusorg an, jedoch nicht ohne noch zu einem gemütlichen Abendessen eingekehrt zu sein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.