14.11.2007 - 00:00 Uhr
NeusorgOberpfalz

Neusorger Kleintierzüchter zeichnen ihre Erfolgreichsten mit Pokalen und Urkunden aus Gute Noten für die "Hoppler"

Zum Züchterabend hatten die Neusorger Kleintierfreunde ins Vereinsheim eingeladen. Dort durften die erfolgreichen Züchter Urkunden und Pokale für ihre bei der Lokalschau prämierten Tiere in Empfang nehmen.

von Autor ÖTProfil

Bei dieser Ausstellung eine Woche vorher hatten die Tierfreunde 104 Kaninchen und 190 Stück Geflügel präsentiert, darunter Hühner, Zwerghühner und Tauben. Martin Schreyer, Ausstellungsleiter für Kaninchen, nahm die Auszeichnung der Sieger vor und übergab Pokale und Urkunden. Bewertet hatten die "Hoppler" die Preisrichter Edwin Seidl aus Fichtelberg und Christian Weißenberger aus Immenreuth.

Titel mit "blaue Wiener"

Vereinsmeister der Altzüchter wurde Siegbert Rauch mit "blaue Wiener" (386,5 Punkte). Den Vizemeistertitel holte sich Horst Häcker mit "Zwergwidder grau" (385,5) vor Markus König mit "braune Wiener" (384,5).

Den Titel des Jugendvereinsmeisters errang Dominik Schultes mit "weiße Neuseeländer" (387) vor Marco Söllner mit "Alaska" (385). Rang drei belegte Florian Baumüller mit "Lohkaninchen havannafarben" (382,5). Mit dem Ehrenpreis des Landesverbandes für die erwachsenen Züchter wurde Siebert Rauch (blaue Wiener) bedacht. Den Ehrenpreis des Bezirks erhielt Horst Häcker (Zwergwidder grau), den des Kreises Markus König (graue Wiener).
Bei den Jugendlichen durften Dominik Schultes (weiße Neuseeländer) einen Landesverbandsehrenpreis und Marco Söllner (Alaska) einen Kreisverbandsehrenpreis in Empfang nehmen. Die beste Häsin hatte bei den Altzüchtern Siegbert Rauch mit "blaue Wiener", den besten Rammler Horst Häcker mit "graue Wiener". Bei den Jungzüchtern besaß Marco Söllner mit "Alaska" die beste Häsin und Dominik Schultes mit "weiße Neuseeländer" den besten Rammler. Den Wanderpokal holte sich Siegbert Rauch.

Von der großen Anzahl der Tiere und deren Qualität überrascht war Schirmherr Bürgermeister Günther König. Er beglückwünschte die erfolgreichen Züchter und hob heraus, es sei zu erkennen, mit wie viel Liebe die Tiere umsorgt werden. Abschließend überreichte der Schirmherr ein Kuvert mit einem Geldbetrag.

Dank für Engagement

Kreisrätin Hannelore Bienlein-Holl dankte vor allem Vorsitzendem Johann Söllner für dessen Engagement. Ihr Dank galt auch den Züchtern die zum Gelingen der Lokalschau beitrugen. Zum Ende ihrer Ausführungen wünschte sie "Gut Zucht".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.