19.09.2007 - 00:00 Uhr
NeusorgOberpfalz

VdK-Ortsverband Neusorg blickt auf 60-jähriges Bestehen zurück - " Anlass Dank zu sagen" Auf den Jubilar ist stets Verlass

Sein 60. Gründungsjubiläum beging der VdK-Ortsverband Neusorg. Eröffnet wurde die Feier mit einem Vorabendgottesdienst für verstorbene Mitglieder in der Pfarrkirche Patrona Bavariae, gesanglich umrahmt vom katholischen Kirchenchor.

von Autor ÖTProfil

Im Anschluss an den Gottesdienst zogen die Mitglieder des Jubelvereins sowie der Gastvereine und die Bevölkerung zur festlich dekorierten Aula der ehemaligen Grundschule. Dort wurde die 60-Jahr-Feier mit einem Festakt begangen. Dazu hieß VdK-Ortsvorsitzender Jürgen Mielke die Ehrengäste und Vereine willkommen. Sein besonderer Gruß galt der Saitenmusik, bestehend aus Maria Fröhlich, Georg Rabenstein und Roswitha Spörrer, die den Abend musikalisch umrahmte.

Die Grüße der Gemeinde und von Landrat Karl Haberkorn zum runden Jubiläum überbrachte Bürgermeister Günther König. 60 VdK bedeuten Dank zu sagen für die Arbeit für die Bedürftigen, stellte er heraus. Der Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner habe sich inzwischen zu einem modernen Sozialverband gewandelt. Er sei ein Vertreter für die, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, bekräftigte das Gemeindeoberhaupt.

Der VdK arbeite im Verborgenen, doch seine Mitglieder könnten sich auf ihn verlassen. König dankte allen, die in der Vergangenheit im VdK-Ortsverband Neusorg Verantwortung übernommen haben. Mit dem Wunsch, es mögen sich auch in Zukunft viele Personen finden, die im VdK mitarbeiten, und einem "Glück auf" übergab der Bürgermeister Ortsvorsitzendem Jürgen Mielke ein Präsent.

Eine bayerische Erfindung

"Der VdK ist eine bayerische Erfindung", trug Kreisvorsitzender Alfons Wegmann in seiner Rede vor. Er erinnerte an die Gründungsversammlung am 4. Dezember 1946. Damals stand die Beratung und Betreuung von Kriegsgeschädigten und Witwen im Vordergrund. Der Verband wollte die Not der Kriegsopfer lindern. Heute zähle der VdK 2200 Ortsverbände. Wegmann bedankte sich bei Jürgen Mielke für die Einladung und wies abschließend auf das Leitwort des VdK "Zukunft braucht Menschlichkeit" hin.

Rückschau auf 60 Jahre

Einen Blick über sechs Jahrzehnte zurück, in eine Zeit nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, ließ Ortsvorsitzender Jürgen Mielke schweifen. Damals, im Jahr 1947, hoben in Neusorg 16 Männer und Frauen den Ortsverband des VdK aus der Taufe. Mielke listete auch die Reihe der Vorsitzenden, angefangen von Hans Sechser, Sepp Schwarz, Heribert Jäckel bis zu Jakob Zimmerer auf. Seit 2005 stehe er nun dem Ortsverband vor.

Bevor das reichhaltige Büfett eröffnet wurde, überreichte Mielke der Saitenmusik zum Dank für ihre musikalischen Beiträge Blumen. Mit dem gemütlichen Beisammensein klang der Festabend aus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.