07.03.2018 - 20:00 Uhr
Neusorg

Aktive Vereinsjugend

Riglasreuth. Auf ein Vereinsjahr voller sportlicher Aktivitäten blickte in der Jugend-Jahreshauptversammlung des Sportvereins Jugendleiter Sebastian Sirtl zurück. Dabei sprach er von einem Mitgliederstand von 112 Kindern und Jugendlichen. Elf altersbedingten Wechseln zu den Senioren und drei Austritten standen 16 Neuaufnahmen gegenüber. Die Jugendabteilung gliedert sich in 26 weibliche und 86 männliche Sportler. Davon waren 70 in den Mannschaften aktiv.

von Autor ÖTProfil

In der Rückrunde hatte der Verein mit der A-, D- und F-Jugend drei Fußballmannschaften für den Spielbetrieb gemeldet. Die Bambini und das Mädchen-Team standen regelmäßig im Training. Aufgrund Spielermangels hatte keine E-Mannschaft den Spielbetrieb aufgenommen und die C-Jugend war abgemeldet worden. Der Trainingsbetrieb der Mannschaft lief jedoch weiter.

In der laufenden Spielzeit konnten wieder fünf Teams den Spielbetrieb aufnehmen. Wegen zu geringer Spielerdecke gründete der SV Riglasreuth gemeinsam mit dem 1. FC Nagel bei den A- und B-Jugendlichen eine Spielgemeinschaft. Die Meldung einer D-Jugendmannschaft unterblieb aufgrund des schwachen Jahrgangs. Deren Spieler helfen im C-Kader aus. Weiter ist ein E- und F-Team gemeldet. Um die Fußballmannschaften kümmern sich neun Betreuer und Trainer. Der Verein sucht jedoch noch weitere Unterstützung.

Sebastian Sirtl betonte, der Jugendausschuss zähle derzeit 15 Personen. Dieser befasse sich mit der Saisonplanung und der Organisation von Veranstaltungen. Auch bei den Tagungen des Kreises Weiden war eine Abordnung präsent.

Ferner erinnerte der Jugendleiter an die Mitwirkung bei der Einweihung des Bolzplatzes. In diesem Zusammenhang wurde ein Fußballturnier der F-Jugend veranstaltet. Mit der Weihnachtsfeier im Anschluss an eine Fackelwanderung, ließ die Jugend das Jahr ausklingen.

Die Grüße der verhinderten Jugendbeauftragten Alexandra Mark-Sischka überbrachte Bürgermeister Peter König den jungen Sportlern. Er sprach Jugendleiter Sirtl ein großes Lob aus. Dieser habe im ersten Jahr im Amt viel erreicht. Weiter konnte im vergangenen Jahr der Bolzplatz beim Sportheim verwirklicht werden. Sport in der Mannschaft forme den Charakter, stellte das Gemeindeoberhaupt fest. Er wünschte allen viel Freude.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp