Sportverein Riglasreuth zieht eine beeindruckende Bilanz - Nicht nur Fußball im umfangreichen ...
Reges Leben in den Abteilungen

Sport
Neusorg
05.04.2018
10
0

Riglasreuth. In der Jahreshauptversammlung des Sportvereins Riglasreuth im Vereinsheim berichteten die Abteilungsleiter über die Aktivitäten in den verschiedenen Abteilungen.

Für die mitgliederstärkste Sparte Fußball meldete sich Sebastian Karger zu Wort. Seinen Worten zufolge sind in beiden Mannschaften 64 Sportler im Spielbetrieb. Diese besuchten die Soccerhalle in Weidenberg und ein Trainingslager in Kempten. Seinen Vertrag verlängert habe Trainer Rainer Wegmann. Unterstützung erhält er von Vinzenz Wagner.

Die erste Mannschaft absolvierte 34 Begegnungen, darunter sieben Freundschaftsspiele. Dabei wurden 35 Kicker eingesetzt. In der Tabelle rangiert sie mit neun Punkten auf Platz 13. 19 geschossenen Toren standen 39 Gegentore gegenüber. Als bester Torschütze konnte Maximilian Wolf zehnmal den Ball im Netz landen.

Bei 26 Begegnungen und einem Freundschaftsspiel waren die Kicker der zweiten Mannschaft des SVR gefordert. Sie landeten mit 14 Zählern auf dem neunten Tabellenplatz. Hier waren 47 Fußballer eingesetzt. 26 Treffern standen 41 Gegentore gegenüber. Am besten traf bei der B-Mannschaft mit neun Toren Daniel Heindl.

Sechs Freundschaftsspiele bestritt die Alte-Herren-Mannschaft des SV Riglasreuth. Sie setzte 35 Spieler ein und musste bei elf Treffern 16 Gegentore in Empfang nehmen. Den Bericht aus der Jahreshauptversammlung der Vereinsjugend trug Sebastian Sirtl vor. Wir berichteten aus der Versammlung.

Zum siebten Mal beteiligte sich die Damenmannschaft des Sportvereins Riglasreuth in der Hobbyliga, erklärte Kristina Voit. In der Gruppenphase belegten die Kickerinnen mit einem Torverhältnis von 10:13 den vierten Platz. Die Abteilung zählt 22 aktive Fußballfrauen. Das Jahr schlossen die Fußballerinnen mit einer Weihnachtsfeier mit selbst gebackenen Plätzchen ab. Die Damen standen zudem bei den Hochzeiten zweier Mitglieder Spalier.

Kristina Voit informierte die Versammlung auch über die Turnerinnen. Unter der Leitung von Felizitas Heinl üben sie sich in Workout-Gymnastik. Ebenso wurde eine Rückenschule angeboten. Die Seniorinnen um Thekla Franz treffen sich im Sommer zum Laufen beim Netto-Parkplatz und im Winter zur Gymnastik unter der Regie von Heidi Heinl. Für die Abteilung Skifahren und Inliner ergriff Udo Wegmann das Wort. Er unterstrich, wegen der schlechten Schneeverhältnisse konnte der Liftbetrieb am Haushang Hammerberg nicht aufgenommen werden. Die Skiabteilung unternahm eine Dreitagesfahrt nach Österreich. Die Teilnehmer der Fahrt treffen sich noch einmal beim Dorffest in Riglasreuth. Auch diese Jahr werde wieder eine Dreitagesfahrt geplant.

Bereits zum 16. Mal wurden in den Sommermonaten im Rahmen des Neusorger Ferienkalenders an drei Vormittagen Inlinerkurse veranstaltet. 28 Kinder von sechs bis elf Jahren nahmen daran teil. Aufgrund der großen Nachfrage fand in den Herbstferien ein weiterer Kurs statt. Wegmann dankte Jugendbeauftragter Alexandra Mark-Sischka und allen Helfern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.