Tischtennis: Saskia Sacher fährt zur "Nordbayerischen"
Quali perfekt

Saskia Sacher (rechts) qualifizierte sich die für die nordbayerische Tischtennis-Meisterschaft, Emilia Sperrer scheiterte knapp. Bild: gsr
Sport
Neusorg
14.03.2018
41
0

Burglengenfeld/Neusorg. Als Dritte und Vierte des Bezirksbereich-Ranglistenturniers traten Saskia Sacher und Emilia Sperrer vom SV Neusorg als krasse Außenseiter beim Tischtennis-Bezirksranglistenturnier in Burglengenfeld an. Doch die beiden brachten die Favoriten gehörig ins Schwitzen. Gleich zu Beginn trafen die beiden Neusorgerinnen aufeinander. Nach 2:0-Satz und 7:5-Spielführung von Sperrer bog Sacher das Match doch noch in fünf Sätzen um. Sperrer bekam es im Zehnerfeld, das im Jeder-gegen-Jeden-Modus ausgetragen wurde, in der Folge mit den Favoritinnen zu tun, zeigte dabei keine Scheu und sammelte Punkt um Punkt bis zum 5:1-Zwischenstand.

Andererseits fand Sacher nicht so gut ins Turnier, bog jedoch verloren geglaubte Spiele doch noch um. Nur in Spiel sechs gegen die spätere Turniersiegerin Emely Wolfrum (TSV Berching) blieb sie chancenlos und ging ebenso mit 5:1 Siegen in die letzten drei Begegnungen. Sperrer zeigte ihr bestes Spiel gegen Wolfrum, rang dieser sogar einen Satz ab und verlor die weiteren drei denkbar knapp. Doch hatte dieses Match unglaublich viel Substanz gekostet, so dass sie nicht nur ihr nächstes Spiel verlor, sondern auch in der letzten Begegnung des Tages ihrer Gegenüber Laura Simon (Berching) nach dem 9:11 im fünften Durchgang gratulieren musste.

Sacher dagegen fand immer besser ins Turnier. Dies bekamen in der Folge auch Jasmin Steier (TuS Dachelhofen) und Leni Heigl (FC Chamerau) zu spüren, gegen die sie bei den Bezirksbereichs-Titelkämpfen noch verloren hatte. Dieses Mal ging Sacher als Siegerin hervor und ließ noch Punkt Nummer acht folgen. Mit 8:1-Siegen eroberte sie den zweiten Platz und sicherte sich die Fahrkarte zu den nordbayerischen Meisterschaften am 5. Mai in Ochsenfurt. Sperrer erreichte einen guten vierten Platz und schrammte denkbar knapp an den Podestplätzen und damit an der Qualifikation für die "Nordbayerische" vorbei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.