23.02.2018 - 20:00 Uhr
Neusorg

Matthias Heindl für weitere drei Jahre, Vorsitzender der Freiwillige Feuerwehr Riglasreuth

Matthias Heindl bleibt weitere drei Jahre Vorsitzender und führt die Feuerwehr Riglasreuth in das Jubiläumsjahr 2019. Ihm zur Seite steht Michael Kellner als Stellvertreter.

von Autor HKÖProfil

Neusorg/Riglasreuth. Auf ein arbeitsreiches Jahr 2017 blickte Heindl zurück. 86 passive Mitglieder gehören zur Truppe. Viele Aktivitäten standen in der stolzen Statistik. Der monatliche "Sirenen-Freitag" wird von den Vereinsmitgliedern gut angenommen und trägt zur Pflege der Kameradschaft bei.

Seinen Bericht über die aktive Wehr trug Kommandant Albert Thalhammer vor. Dabei bezifferte er die Zahl der Aktiven auf 59 Einsatzkräfte, darunter eine Jugendgruppe und eine komplette Damenlöschgruppe. 38 Einsätze stehen zu Buche: sieben Brandeinsätze, 30 technische Hilfeleistungen, ein "sonstiges Ereignis" und zwei Fehlalarmierungen. 13 Übungen und eine Großübung wurden in vergangen Jahr abgehalten. Des Weiteren wurden zusätzlich fünf Übungen für den Atemschutz absolviert.

Viel Zeit, so Kommandant Albert Thalhammer weiter, wurden auch die in die Pflege der Gerätschaften und des Gerätehauses investiert. Thalhammer bedankte sich bei Bürgermeister und Gemeinderat für die harmonische Zusammenarbeit. Ebenso dankte Albert Thalhammer seinem Stellvertreter Holger Pöllath und allen Brandschützern für ihre Einsatzbereitschaft. Abschließend ging Kommandant Albert Thalhammer auf das Thema "Gaffer" ein: "Jeder will, dass ihm schnell geholfen wird. Auch bei Einsätzen von uns mussten sich Helfer schon anpöbeln lassen. Man kann nur hoffen, dass diese Menschen nicht selbst einmal in eine Notlage kommen und dann klagen: Wo bleibt der Rettungsdienst oder die Feuerwehr."

Jeden ersten Mittwoch im Monat trifft sich der Feuerwehrnachwuchs im Gerätehaus, trug Jugendwart Klaus Weber vor. 32 Übungen wurden absolviert. Abwechslung suchte der Feuerwehrnachwuchs beim Besuch der Atemschutzstrecke in Neuhaus, bei einem Kegelabend, einem Grillabend und dem Besuch von verschiedenen Veranstaltungen.

Von einem Plus in der Vereinskasse berichtete Schatzmeister Wolfgang Heindl. Bei den Neuwahlen wurde Matthias Heindl in seinem Amt als Vorsitzender einstimmig bestätigt. Michael Kellner steht ihm als Stellvertreter zur Seite. Kassier bleibt Wolfgang Heindl. Den Schriftverkehr wird auch künftig Achim Scherm erledigen. Klaus Weber bleibt ird auch weiterhin das Amt des Jugendwartes bekleiden.

Zum Vergnügungswart wurde Stefan Scherm bestimmt. Beisitzer sind Ehrenkommandant Rolf Heindl, Albert Thalhammer, Holger Pöllath, Harald Plattner, Manfred Wegmann, Michael Pirner, Matthias Philbert und Daniel Böhm, Patrik Plattner, Andreas Stock, Andrea Kellner und Yardina Beyer. Die Kasse prüfen Sabine Staufer und Michaela Diesner.

Für den erkrankten Peter König lobte dritter Bürgermeister Karl Lenhard die Arbeit der Rothelme. Er zeigte sich höchst erfreut, dass die Ortsfeuerwehren Neusorg und Riglasreuth gemeinsam ausrücken. Diese Zusammenarbeit sei ein Aushängeschild.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp