12.03.2018 - 15:32 Uhr
Neusorg

Vorsitzender Norbert Högl blickt zufrieden zurück - Dank an die vielen Mitstreiter in ... Im SV Neusorg herrscht ein "guter Geist"

Das Vereinsjahr 2017 kann der Sportverein Neusorg als erfolgreich abheften. Zahlreiche Ehrengäste, darunter Altbürgermeister und Ehrenbürger Günther König, waren beeindruckt von dem Rechenschaftsbericht, den Vorsitzender Norbert Högl in der Jahreshauptversammlung vortrug.

von Autor HKÖProfil

Norbert Högl bezifferte den Mitgliederstand auf 509. Von acht Sportkameraden musste der SVN für immer Abschied nehmen. Der SV kann wieder zufrieden auf ein arbeitsreiches Jahr 2017 zurückblicken. Das 85-jährige Bestehen wurde gebührend gefeiert. Am Ferienprogramm der Gemeinde beteiligte sich der Sportverein mit einem Kinoabend im Sportheim, wo Getränke und Popcorn zur Verfügung gestellt wurden. Die Übergabe einer Ahnengalerie von Gerhardt Kormann, auf denen die Gründungsmitglieder verewigt sind, wurde würdig gefeiert. Auch die Verleihung der silbernen Raute, eine Auszeichnung durch den Bayerischen Fußballverband (BFV), war ein Höhepunkt im Vereinsgeschehen.

Norbert Högl ging auf ein wichtiges Thema im vergangenen Jahr ein: das Sportheim. Im Oktober 2016 hatten Natascha und Stefan Heimerl die Bewirtung des Sportheimes übernommen. Mit den beiden "Wirtsleuten" habe der SV Neusorg einen richtigen Glücksgriff gemacht. "Leider mussten sie uns gegen Ende des vergangenen Jahres mitteilen, dass sie die Aufgabe nicht mehr bewältigen können." Der Vereinsausschuss hat sich dann ziemlich schnell dazu entschlossen, das Sportheim solange in Eigenregie zu bewirtschaften, bis ein passender Pächter gefunden ist. "Seit 1. Januar bewirtschaften wir nun die Gaststätte in Eigenregie."

Vorsitzender Högl bedankte sich bei allen Vorstandsmitgliedern für ihr engagiertes Arbeiten im Verein. Högl bedankte sich besonders bei seinem "Baumeister" Peter Leeb, der in gewohnter Weise die Arbeiten in und um das Sportheim koordiniert und ausgeführt hat. Mit dem Dank an die Gemeinde Neusorg und an die Vorstandsmitglieder für gute Zusammenarbeit beschloss Vorsitzender Högl seine Ausführungen.

Von geregelten Finanzen in der Vereinskasse wusste Schatzmeister Hubert Ließ zu berichten. Bürgermeister Peter König zeigte sich erfreut, dass der SV Neusorg wieder viel Arbeit in den Verein investiert habe. Im SV herrscht ein "guter Geist". Auch die Zusammenarbeit mit der Gemeinde sei sehr gut. Als Beispiel sei erwähnt der Sträucherrückschnitt im Bereich der Südkurve. Die Fußballer und der Bauhof haben Hand in Hand gearbeitet. Das Vereinsjubiläum zum 85. war ein voller Erfolg, stellte der Rathauschef fest.

Dem Gedenken an die Gründungsväter und alle verdienten Vorstände der Vergangenheit wurde breiter Raum gegeben. "Der SVN ist bereit, auch die Herausforderungen der Zukunft anzunehmen. Als Bürgermeister und Mitglied möchte ich einen großen Dank an Vorsitzenden Norbert Högl mit seinen Vereinsausschuss aussprechen. Die Mitglieder fühlen sich gut aufgehoben." Viel Gesundheit, Ehrgeiz und Schaffenskraft für die kommende Zeit wünschte abschließend Peter König.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp