30.03.2018 - 21:20 Uhr
Neustadt am Kulm

Ausstellung im ehemaligen Schulhaus ab Ostern geöffnet Archäologie am Rauhen Kulm und darüber hinaus

Eine anschauliche Zeitreise in die Vergangenheit der Kulm-Region bietet die archäologische Ausstellung in Neustadt am Kulm. Zunächst erfährt der Besucher das Wichtigste über die Entstehung des markant in der Landschaft stehenden Berges, der immer schon für die Menschen ein wichtiger Orientierungspunkt war. Aus fast allen Epochen der Geschichte des Menschen vom Homo erectus (Altsteinzeit) bis ins hohe Mittelalter gibt es Fundstücke: frühmenschliche Werkzeuge, Keramik, Schmuck, Handwerk, Pfeilspitzen, Hufeisen.

Jede Menge historische Fundstücke gibt es in der Ausstellung in Neustadt am Kulm zu sehen.
von Holger Stiegler (STG)Profil

Die Ausstellung ist eine kleine, bemerkenswerte Dokumentation, für die bis vor wenigen Jahren kaum bekannte Geschichte der Region. Die Ausstellung befindet sich im ehemaligen Schulhaus (neben der Kirche) in Neustadt. Sie ist von April bis Oktober jeden 1. und 2. Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Termine und Führungen sind jauf Anfrage unter 09648-913765 möglich. Der Eintritt ist frei. Der Förderverein "Rauher Kulm", der die Ausstellung betreut, freut sich aber über Spenden, um die archäologische Arbeit weiter unterstützen zu können. An den Osterfeiertagen ist die Ausstellung von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.