Elvira Kuhl dirigiert in Neustadt drei Chöre zugunsten von Donum Vitae
Singende Spendensammler

Wie gut sich Gegensätze ergänzen können: Die Mädchen der Kuhl-Voices und der Parksteiner Männerchor harmonierten bestens. Bild: bkr
Lokales
Neustadt am Kulm
30.04.2013
19
0

Ein wunderschönes Konzert bescherten Kuhl-Voices, "Weidener Notenstrolche" und der Männerchor Parkstein am Sonntag den Besuchern in der Stadtkirche. Der Satz auf dem Banner an der Kanzel "Jesus ist Sieger" galt an diesem Nachmittag auch für die Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen, Donum Vitae. Der kamen die Einnahmen zu.

Elvira Kuhl leitete die drei Chöre. Die mehrfach ausgezeichneten Chöre harmonierten dabei auch bei gemeinsam vorgetragenen Stücken. Dabei boten sie Stücke aus dem Barocks bis zur frühen Moderne. Den frischen Stimmen der Kuhl-Voices-Mädchen und den Notenstrolchen setzten die kräftigen Männerstimmen des Parksteiner Männerchors einen passenden Kontrastpunkt.

Andrea Lang von Donum Vitae dankte Pfarrer Dirk Grafe für die Bereitstellung der Kirche, und allen Helfern für die Unterstützung. Dankbar war sie besonders den Künstler und ebenso den Besuchern, die für den guten Zweck spendeten. Auf jährlich 25 000 Euro Spendengelder ist der in ganz Bayern tätige Verein angewiesen, um schwangere Frauen, werdende Väter, in Not geratene Familien und Jugendliche zu beraten.

Zur Begrüßung stimmte Kuhl-Voices von der Empore "Red, red rose" an, um dann mit den Notenstrolchen mit "I will sing with the spirit" von John Rutter aus dem 18. Jahrhundert in die Gegenwart zu springen. Vivaldis "Laudamus te" schloss sich an. Die hellen Mädchenstimmen vereinigten sich mit den kräftigen Tönen des Männerchors bei "Alle Dinge dieser Welt" von John Rutter. Einen prickelnden, unter die Haut gehenden Höhepunkt boten die Kuhl-Voices mit Schuberts "Ave Maria".

Das Publikum entlohnte jeden der elf Beiträge mit viel Applaus. Die Sänger revanchierten sich mit einer Zugabe. Die Kuhl-Voices trugen "The Lord bless you and keep you" von John Rutter vor. Begeisternd war auch das Spendenergebnis: 1050 Euro legten die Besucher nach dem Konzert in die Körbchen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.