07.03.2018 - 20:00 Uhr
Neustadt am Kulm

Jahreshauptversammlung der SpVgg Neustadt am Kulm Junge Kicker gesucht

Fußball regiert bei der Sportvereinigung Neustadt am Kulm. Doch so beliebt die Sportart auch ist - der Verein hat dennoch zu kämpfen.

Ein Höhepunkt bei der Jahreshauptversammlung der Sportvereinigung war die Ehrung langjähriger, treuer Mitglieder. Bild: ww
von Werner WalterProfil

Wie viele Nachbarvereine plagen die Sportvereinigung Nachwuchssorgen, wie in der Jahreshauptversammlung deutlich wurde. Schuld daran sind die geburtenschwachen Jahrgänge. Mit der seit über 20 Jahren bestehenden Spielgemeinschaft mit der SpVgg Trabitz und dem FC Tremmersdorf-Speinshart gehen die Mitglieder dagegen vor. Tremmersdorf ist der federführende Verein und stellt aktuell rund zwölf Trainer. Aus der Kulmstadt kommt kein Trainer, wie zweiter Vorsitzender Thomas Fischer bedauerte. Er fände es gut, wenn sich für den Posten jemand finden würde, speziell für den A- und B-Jugendbereich. Fischer gab einen Überblick über die Jugendabteilung. In der Spielgemeinschaft sind 84 Jugendliche aktiv, davon kommen 58 aus Tremmersdorf, 16 aus Neustadt am Kulm und 10 aus Trabitz. Aktuell gebe es Mannschaften von der G- bis hin zur A-Jugend.

Die A-Jugend belegte in der Frühjahresrunde mit 21 Punkten und 45:15 Toren den ersten Platz in ihrer Gruppe, was den Aufstieg in die Kreisklasse zur Herbstrunde bedeutete. Die Spieler sicherten sich hier den Verbleib in der Kreisklasse. Die B-Jugend belegte in der Herbstrunde den zweiten Tabellenplatz mit 15 Punkten und 21:5 Toren. Da eine Mannschaft aus der Kreisklasse zurückgezogen hat, bekamen die eigenen Spieler die Möglichkeit, im Frühjahr in die Kreisklasse aufzusteigen. Eine Chance, die sie wahrnahmen.

Die C-Jugend dagegen stieg aus der Kreisklasse aus, da diese mit 10 Punkten und 23:36 Toren nur den vorletzten Platz belegte. Das Aushängeschild der Nachwuchsabteilung ist die D-Jugend, die in der Kreisliga spielt. Die E Jugend belegt aktuell den letzten Platz, was der Freude am Fußball jedoch keinen Abbruch tut. Die besten Torschützen im Jahr 2017 waren Stefan Pühl mit 19, Ralf Dollhopf mit 18 und Oliver Weiß zusammen mit Jannik Deubzer mit 10 Toren. Die meisten Spiele bestritten Tim Pühl mit 34, Johannes Fuchs mit 33 sowie Maximilian Doreth und Stefan Pühl mit 30 Spielen. Für 400 Jubiläumsspiele wurde anschließend Stefan Pühl, für jeweils 300 Einsätze Oliver Weiß und Sebastian Burucker, für 200 Spiele Johannes Fuchs, Ralf Dollhopf und Tim Pühl sowie für 100 Spiele Florian Dötsch geehrt.

Ehrungen

Was wäre die Sportvereinigung Neustadt am Kulm ohne treue Mitglieder? Vorsitzender Bernd Deubzer zeichnete bei der Jahreshauptversammlung deshalb folgende Personen aus: Karoline Linstädt, Lina Malik, Helga Ciesielski, Marga Pühl und Gretl Zehner (alle für 50 Jahre Mitgliedschaft).

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Heidi Vogel, Anneliese Heinlein, Emil Bauer, Manuela Doreth, Herbert und Erna Gahr, Heinz Pühl sowie Richard Ehemann ausgezeichnet. Für 25 Jahre Vereinstreue nahmen Arthur Weiß, Michael Rix und Dominic Dollhopf Auszeichnungen entgegen. Eine Ehrung für 15-jährige Treue erhielten Theresa Übelhack, Anna Übelhack,Natalie Malik, Daniel Schlenk, Stefan Kaufmann und Tobias Künneth. Sie bekamen die Vereinsnadel in Gold, Silber und Bronze überreicht. (ww)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp