04.07.2017 - 20:10 Uhr
Neustadt am KulmOberpfalz

Jugendgottesdienst mit Mitmach-Stationen zu "The Rhythm of my Life" Mehr als Sonne, Pool und Liegestuhl

"The Rhythm of my Life": Hawaii bleibt nicht für immer. Unter diesem Motto stand der Jugendgottesdienst (Sunday Night Church) der Evangelischen Jugend im Dekanat Weiden in der Dreieinigkeitskirche in Neustadt am Kulm unter der Leitung von Dekanatsjugendreferent Thomas Vitzthum und Pfarrer Hartmut Klausfelder.

Bei einer der sechs Stationen im Schulhof ließen die Besucher Luftballons in den Himmel steigen. Bild: alr
von Autor ALRProfil

Welchen Rhythmus brauche ich? Was ist der Rhythmus meines Lebens? Was hilft mir, was hindert mich? Und wie viel Hawaii und Chill-Out braucht es da? Diesen Fragen gingen die Jugendlichen in einem außergewöhnlichen Gottesdienst auf den Grund. Den Rhythmus suchen und finden: Das versuchten die Jugendlichen mit den bereitgestellten Musikinstrumenten von der Percussionformation "Samba Secco". Als sie feststellten, dass das nicht funktioniert, zeigten ihnen die Profis wie es richtig geht. "Samba Secco" feierte Premiere in der Stadtkirche und gestaltete mit drei Stücken einen Gottesdienst mit. Das Gotteshaus lieferte einen perfekten Sound und Rhythmus für die Besucher.

Nach der in Wort und Bild vorgetragenen Schöpfungsgeschichte wurden die Besucher des Gottesdienstes zu sechs Stationen in den Schulhof gebeten. Dort ging es unter anderem um "Beten gibt den Rhythmus vor", "Balance finden und haben - aktiv und passiv sein", "Rhythmus haben heißt, sich weiter zu entwickeln". Um die Schöpfungswerke Gottes zum Ausdruck zu bringen, malten die Besucher Wünsche auf Plakatwände und ließen Luftballons steigen.

Schlussendlich stellten die Akteure des Gottesdienst-Teams in einem Anspiel fest, dass nur "auf Hawaii chillen" nicht der Sinn des Lebens sein kann. Jeden Tag Poolbar und Liegestuhl können kein erfülltes Leben bringen. Dafür benötige es noch viele andere Sachen, wie die verschiedenen Stationen im Schulhof zeigten. Mit Gebet, Segen sowie Trommeln und Percussions von "Samba Secco" ging ein abwechslungsreicher Gottesdienst zu Ende. Anschließend gab es für die Mitwirkenden und Gäste Hawaii-Toast und Getränke im Gemeindehaus.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp