MdL Anette Karl ruft SPD-Ortsverein auf, bei Mitliederwerbung nicht nachzulassen
Nur noch 26 Mitglieder

Vermischtes
Neustadt am Kulm
09.01.2017
15
0

Viel Lob aus berufenem Munde heimste der SPD-Vorstand für seine Arbeit bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Burucker ein. Der Ortsverein habe nicht nur seine Hausaufgaben gemacht, sondern sich auch aktiv am Gemeindeleben beteiligt, betonte Landtagsabgeordnete Annette Karl.

Karl regte an, dass der "kleine, aber feine Verein" weiter Mitgliederwerbung betreiben solle, und bedauerte, dass es die Satzung nicht zulasse, dass ältere Mitglieder beitragsfrei geführt werden können.

Schon der Rechenschaftsbericht von Vorsitzender Silvia Szydlik hatte von einem Jahr intensiver Arbeit gezeugt. Sie bedankte sich eingangs für die sehr gute Zusammenarbeit im Vorstand und berichtete anschließend von vier Sitzungen des Gremiums, von Versammlungen mit Ismail Ertug und MdB Uli Grötsch sowie weiteren Veranstaltungen, an denen der Ortsverein teilgenommen hatte. Beim Bezirksparteitag war die Vorsitzende übrigens zur Vertreterin der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen gewählt worden.

Federn statt Schwammerl

Die SPD habe sich auch aktiv am Leben der Kulmstadt beteiligt, machte Szydlik deutlich. Leider sei der Preisschafkopf nur mäßig besucht gewesen - dafür das Kinderfest im Sommer aber umso besser. Die Veranstaltung habe alle Erwartungen übertroffen, freute sich die Vorsitzende und dankte allen Helfern sowie den Spendern von Kuchen und Torten.

Zudem nahm der Ortsverein am Ferienprogramm der Stadt teil. Allerdings sei aus dem ursprünglich vorgesehenen fröhlichen Schwammerlsuchen infolge der langanhaltenden Trockenheit eher ein Sammeln von Federn und anderen Dingen im Kulmwald geworden. Den Kindern habe es jedenfalls Spaß gemacht, berichtete Szydlik. Die Kosten für Brotzeit und andere Dinge habe die SPD selbst übernommen. Für den Kinderfasching des Sportvereins habe der Verein wieder 30 Euro gespendet.

Einige Arbeit sei auch beim Loswagen angefallen. An dem in die Jahre gekommenen Gefährt seien eine Rundumerneuerung vorgenommen, Teile ausgewechselt und endlich eine Beleuchtung, die der Straßenverkehrsordnung entspricht, angebracht worden, informierte die Vorsitzende. Weitere kostenintensive Arbeiten folgen in diesem Jahr, kündigte sie an. Außerdem ging Szydlik auf die Beteiligung am Kulmhaus-Kassieren, die Gratulation zu Geburtstagen und den Abfallkalender ein. 700 Exemplare seien zum Jahreswechsel wieder im gesamten Gemeindegebiet verteilt worden, teilte sie mit. Der Abfallkalender komme so gut an, dass er inzwischen von den "Schwarzen" fast eins zu eins kopiert werde.

Zu Ehrende erkrankt

Abschließend gab die Vorsitzende bekannt, dass der Ortsverein derzeit aus nur noch 26 Mitgliedern bestehe. Ein ehrendes Gedenken galt den verstorbenen Genossen Erich Lazarus und Else Vogel. Hildegard Bscherer und Anna Friede hätten für 40- beziehungsweise 25-jährige Treue geehrt werden sollen. Beide hatten sich jedoch erkrankt entschuldigt.

In ihrem Grußwort sprach Anette Karl unter anderem das Flüchtlingsproblem und den Terrorakt in Berlin an. Auf die Bundestagswahl eingehend zeigte sie sich optimistisch, da man mit MdL Uli Grötsch einen starken Vertreter der Region habe. Der Ortsverein veranstaltet am 29. April einen Preisschafkopf, am 9. Juli das Kinderfest und am 2. September eine Aktion im Ferienprogramm der Stadt. Mit dem Dank von Horst Priebe an Silvia Szydlik für die sehr gute Zusammenarbeit endete die harmonische Jahreshauptversammlung.

Vertrauen in die FührungsspitzeDie Neuwahlen der gingen dank sehr guter Vorbereitung zügig über die Bühne. Der gesamte Vorstand wurde wiedergewählt:Vorsitzende Silvia Szydlik, ihr Stellvertreter Horst Priebe, Kassier Bernhard Szydlik und Schriftführer Alfons Foitzik wurden in ihren Ämtern bestätigt. Zu Beisitzern bestimmten die Genossen Franz Stefan und Harald Schäffler, zu Kassenprüfern Hannelore Kroher und Angela Grobmann. Delegierter zum Unterbezirk ist Horst Priebe - als Ersatzmann fungiert Alfons Foitzik -, Delegierte für den Kreisverband Silvia Szydlik (Ersatz: Harald Schäffler). (ww)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.