21.12.2016 - 02:10 Uhr
Neustadt am KulmOberpfalz

Weihnachtskonzert "Freue dich Welt, dein Heiland kommt"

Irmgard Seemann als erfahrene Kraft begeisterte mit den drei jungen Nachwuchssängern Marion Klausfelder, Tobias Gesell und Marius Pöhnlein auf dem Weihnachtskonzert in der Dreifaltigkeitskirche.

von Werner WalterProfil

Die Freude über das Kommen von Jesus Christus stand bei einem Konzert, zu dem die evangelische Kirchengemeinde einlud, am vierten Advent in der Dreieinigkeitskirche im Mittelpunkt. Genauso wie die vier Gesangsschüler der Bayreuther Gesangspädagogin Anneliese Meyer-Adam: Irmgard Seemann (Alt) mit Marion Klausfelder (Sopran), Tobias Gesell (Tenor) und Marius Pöhnlein (Bass).

Pfarrer Hartmut Klausfelder freute sich auch über das übrig gebliebene Geld nach dem Konzert: So kann die Kirchengemeinde mit den rund 420 Euro die geplante Erneuerung der Lautsprecheranlage in der Dreieinigkeitskirche finanzieren - ein vorzeitiges Geschenk. Die vier Künstler präsentierten im einstündigen Konzert Advents- und Weihnachtslieder aus aller Welt. Begleitet wurden sie von Christine Pühl und Pfarrer Klausfelder an der historischen Steinmeyer-Orgel. Das Quartett überzeugte mit einem gut abgestimmten musikalischen Gesamtklang und einem frischen und fröhlichen Auftreten. Daneben zeigte jeder Künstler in jeweils zwei Sololiedern sein Können.

Zwei Duette von Sopran und Alt rundeten das Programm ab. Die erfahrene Musikpädagogin Meyer-Adam hatte nicht nur klassische Arien und Weihnachtsmotetten, sondern auch volkstümliche und moderne Weihnachtslieder ins Programm aufgenommen, das beim Publikum sehr gut ankam.

Apostel Paulus kommt an

Ein langer Schlussapplaus, bei dem sich die Besucher von den Bänken erhoben, belohnte das Gesangsquartett. Mit dem Lied "Wir wünschen Euch frohe Weihnacht" ("We wish you a merry Christmas") verabschiedeten sich die Sänger. Das "Freuet euch, der Herr ist nahe" des Apostels Paulus aus dem Wochenspruch der vierten Adventswoche war spätestens jetzt bei den Konzertbesuchern angekommen, stellte Pfarrer Klausfelder fest.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp