23.03.2018 - 12:16 Uhr
Neustadt an der Waldnaab

Am 9. Mai in Neustadt Erfolgsgeschichte Nofi-Lauf

Wenn am 9. Mai um 18.30 Uhr der Startschuss für den Nofi-Lauf fällt, reiht sich Biathletin Kati Wilhelm in die große Schar der Läufer ein. Sie bekommt die Startnummer 800 - passend zum Jubiläum der Stadt Neustadt.

Die Organisatoren stehen in den Startlöchern: Ilona Stadler, Wolfgang Baierl, Martin Neuhaus, Juan Vilas, Barbara Schubert-Tannhäuser und Ludwig Kreuzer (vorne, von links). Ein Dank gilt auch den vielen Sponsoren, die seit Jahren mithelfen, dass der Nofi-Lauf Erfolgsgeschichte schreibt. Bild: mic
von Michaela Lowak Kontakt Profil

"Falls sie nicht läuft, sondern nur als Stargast mit auf der Tribüne steht, streichen wir ihren Namen durch und schreiben Rupp drauf", scherzt Martin Neuhaus Richtung Bürgermeister Ruppert Troppmann. Die Organisatoren des Nofi-Laufs um Neuhaus (Kliniken Nordoberpfalz AG) und Ilona Stadler (Oberpfalz-Medien) hatten am Donnerstag zur Pressekonferenz ins Neustädter Rathaus geladen. Seit 2010 schreibt der Nofi-Lauf Erfolgsgeschichte. 35 000 Läufer beteiligten sich in den vergangenen Jahren an dem größten Laufevent in der Region, das abwechselnd in Weiden, Tirschenreuth und Neustadt stattfindet. Im vergangen Jahr war zum ersten Mal Kemnath als Austragungsort dabei. Am 9. Mai werden in der Kreisstadt mindestens 5000 weitere dazukommen, denn so viele Anmeldungen sind bis jetzt eingegangen.

Wer noch mitmachen möchte, sollte sich bis 19. April entscheiden. Danach sind nur noch Nachmeldungen bei der Startnummernausgabe möglich. Jedes Jahr gibt es beim Nofi-Lauf neue Überraschungen. In Neustadt dürfen sich die Teilnehmer auf einen alkoholfreien Cocktail in den Nofi-Lauf-Farben rot und grün freuen. Auch der Song, eine rockige Nummer, den Günter Hagn von der Band "Blue Haze" eigens für die Veranstaltung komponiert hat, kommt mit Sicherheit gut an. Die Zeilen "Run, run, up an down - run, run, run through the town" passen nicht nur zur Topographie der Strecke, sondern haben Ohrwurm-Potenzial. "Ich kann nichts dafür, dass wir so viele Berge haben", beteuerte Troppmann. "Dennoch freue ich mich, den Nofi-Lauf wieder zu Gast zu haben."

Doch ohne Unterstützung wäre es nicht möglich, das Event zu stemmen. Über 100 ehrenamtliche Helfer garantieren einen reibungslosen Ablauf, und eine ganze Reihe von Sponsoren leistet einen finanziellen Betrag. Bleibt nur zu hoffen, dass die vier Schirmherren Bürgermeister Troppmann, Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, Landrat Andreas Meier und Landrat Wolfagn Lippert am 9. Mai für passendes Wetter sorgen.

___

Weitere Informationen im Internet:

www.nofi-lauf.de

Fackellauf

Der Nofi-Lauf am 9. Mai bietet eine weitere Besonderheit. Die Sportgemeinschaft des HPZ Irchenrieth beteiligt sich am Fackellauf im Vorfeld der Special Olympics vom 14. bis 18. Mai in Kiel. Eine Gruppe von HPZ-Sportler wird ein paar Minuten vor dem offiziellen Start um 18.30 Uhr mit der olympischen Fackel auf die Strecke gehen. (mic)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp