05.03.2018 - 20:08 Uhr
Neustadt an der Waldnaab

Gaujugendtag im Hei m der "Eichenlaub"-Schützen Jugend trifft und tanzt

Mit Gewehr und Pistole ist die Oberpfälzer Schützenjugend zielsicher. Auf dem gesellschaftlichen Parkett wünscht sie sich dagegen von den Älteren mehr Elan.

Maximilian Heigl (vorne, rechts) aus Schirmitz und Dennis Weidner (vorne, Zweiter von rechts) aus Neunkirchen holen den Gaujugendpokal. Sebastian Ludwig (stehend, rechts) gratuliert zu dem Erfolg. Bild: hsh
von Redaktion OnetzProfil

Beim Gaujugendtag des Oberpfälzer Nordgaus (ONG) im "Eichenlaub"-Schützenheim berichtete Sebastian Ludwig über das erfolgreiche Kadertraining in Kaltenbrunn. Darüber gibt es auch ein pfiffiges Video von Katharina Glaser. Unter dem Slogan "Schützenmeister für einen Tag" bot sie einen Vorgeschmack auf das diesjährige Kadertraining, bei dem noch Plätze frei sind.

Beim Ranglistenfinale des Bezirks belegte Konstantin Sailer in der Jugendklasse mit dem Luftgewehr den ersten Platz. Sportleiterin Kerstin Tusch informierte über die sportlichen Aktivitäten im Gau. Im Gaujugendligafinale siegten die SG Burgschützen Flossenbürg. Den Gaujugendpokal 2018 überreichte Ludwig an Maximilian Heigl (Luftgewehr) aus Schirmitz und an Dennis Weidner (Luftpistole) aus Neunkirchen.

Gauschützenmeister Wolfgang Weiß und Sebastian Ludwig verliehen die große silberne Ehrennadel des Bezirks an Silvia Tusch für ihr Engagement als Gaujugendleiterin. Thomas Roland wurde ebenfalls als Gaujugendleiter geehrt. Karl Ertl erhielt ein Dankeschön für die Pokale des ONG.

Weiß lobte die Arbeit der Gaujugend und betonte die Teilnahme der Jugend am Gauball. "Da könnten sich die Älteren auch genauso vermehrt sehen lassen", monierte Weiß. Monika Meier-Lechner berichtete vom Schützenbezirk Oberpfalz, der alle zwei Jahre einen Förderpreis bis zu 3000 Euro für besonderes Engagement in der Jugendförderung ausschreibt. Sie lud zur Bezirksmeisterschaft in Höhenhof/Fuchsmühl und den Bezirksjugendtag am 18. März in Mähring ein.

In der Jugendarbeit sei es wichtig, Jugendlichen die Scheu vor einem Amt zu nehmen. Ein weiterer Höhepunkt sei am 5. Mai in Höhenhof die Einweihung des neuen Parastützpunkts, des ersten in der Oberpfalz und des zweiten in ganz Bayern. Der Landesjugendtag findet vom 11. Mai bis 13. Mai im Passauer Land statt.

"Wer die Jugend hat, hat die Zukunft. Man muss Jugendliche für Wettbewerbe begeistern, solche sind unter anderem prägend für die Persönlichkeit", betonte Neustadts zweiter Bürgermeister Heinrich Maier. Er überreichte Ludwig eine Spende und bedankte sich für die Zusage zur Teilnahme an der 800-Jahr-Feier der Stadt. Im Gegenzug würden städtische Vertreter eine Teilnahme am Gauball berücksichtigen.

Der Gaujugendausflug führt zum Kletterpark Untreusee. Ausschreibungen erfolgen in den kommenden Wochen. Genauere Information über eine Auffrischung des Übungsleiterkurses werden in der Gaujahreshauptversammlung am 10. März um 19.30 Uhr im Haus der "Eichenlaub"-Schützen bekanntgegeben.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp