Party in der Gramau
Serenade mit Rock Connection kommt an

Kaum hatten "Boggie" (Drums), Horst (Keyboard), Alex (Saxofon), Uli (Bass) und Angie (Stimme) das zweite Lied angestimmt, wirbelten schon die ersten Tänzer über die sandige Tanzfläche. "Rock Connection" lockte die Zuschauer auf den Platz vor dem Pavillon. Ob "Buona Sera", "Stupid Cupid" oder "Jailhouse Rock": Die bekannte Weidener Rockband hatte für jeden Musikgeschmack etwas dabei und probierte auch Neues.

Jazz-Standards wie "My Baby just cares for me" von Nina Simone hauchte Angie leidenschaftlich ins Mikrofon. Vom sanften "Georgia" oder dem provokanten "Hit the Road Jack" von Ray Charles hinüber zu "Valerie" von Amy Winehouse ging es wieder zurück zum witzig-temperamentvollen "Rocking Robin", samt Boogie-Tänzern vor der Bühne.

Die klassische Einleitung von Beethovens fünfter Symphonie als Übergang zur Rocknummer "Roll over Beethoven" musste Horst Paetzold auf seinem Piano wiederholen, so gut gefiel es dem Publikum. Sogar Bürgermeister Heribert Schubert und seine Frau Maria hielt es nicht mehr auf der Bank. Sängerin Angie lief samt Mikrofon durchs Publikum. "Wyman ist da", rief sie plötzlich. Das Weidener Blues-Urgestein "Wyman" Zitzmann hatte sich unter die Zuschauer gemischt. Zumindest für ein gemeinsames Stück holten ihn die Musiker auf die Bühne. Pfeifen und Johlen aus der Zuschauermenge bewies, dass dieser Spontan-Auftritt super ankam.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.