A-Capella-Band Wise Guys gibt exklusives Konzert im Wohnzimmer der Familie Feistl
Ein Leben lang nicht vergessen

"Lauter, lauter, lauter! Immer feste drauf, dreh ma richtig auf. Lass die Bässe stampfen, bis die Wände dampfen" - in der Königsberger Straße im Neustädter Gramau-Viertel herrschte am Donnerstagabend Ausnahmezustand. Die Familie Feistl hatte beim Radiosender Bayern eins einen Liveauftritt der Kölner Vokal-Pop-Band Wise Guys gewonnen - im eigenen Wohnzimmer.

Bis die fünf Kölner Stimmwunder Dän, Eddi, Andrea, Nils und Sari aber ihre eingängigen, teils heiteren und teils nachdenklichen Liedtexte dem exklusivem Publikum präsentieren konnten, waren jede Menge Vorbereitungen vonnöten. Vater Michael Feistl hatte in der Nacht auf Donnerstag kein Auge zugetan, sollte doch seine "absolute Lieblingsband" in den eigenen vier Wänden auftreten.

Geschenk vom Schreiner

"Wir hören die Wise Guys überall, im Auto, beim Joggen, einfach immer", schwärmt er über die Gruppe. Die ganze Familie war mit eingespannt. Seine Eltern buken am Vorabend während des Dortmund-Spiels noch über 75 Kücheln, und alle halfen beim Einkaufen und Schnittchen belegen. Der Bayerische Rundfunk war mit acht Mann und Übertragungswagen angerückt.

Begleitet wird die Bayern-1-Wohnzimmer-Tour auch vom Verband des bayerischen Schreinerhandwerks. Hauptgeschäftsführer Dr. Christian Wenzler übergab mit Wolfgang Seifried, dem stellvertretenden Obermeister der Schreinerinnung Nordoberpfalz, den Feistls einen massiven, 40 Kilogramm schweren und kunstvoll bearbeiteten Eichenwürfel, der das Logo der Schreinerverbands symbolisieren soll. "Dieser Würfel ist so einmalig, wie der heutige Abend, und Holz passt immer gut ins Wohnzimmer", erklärte Wenzler zu dem Geschenk. Gegen halb sieben rollte endlich der schwarze Kleinbus der Wise Guys um die Kurve und wurde von über 30 geladenen Freunden und Verwandten begeistert empfangen. Bis schließlich alle Tonproben abgeschlossen waren, spannten die Popstars ihre Fans noch eine Stunde lang auf die Folter. Während der Wartezeit heizte Radiomoderator und FC-Bayern-Stadionsprecher Stephan Lehmann auf der Straße vor dem Haus schon mal mächtig die Stimmung mit La-Ola-Wellen und Stimmungsaufnahmen für das Hörfunkprogramm an.
Über die Terrassentür zogen die Kölner Jungs dann unter frenetischem Beifall ins Wohnzimmer, in dem sich die Partygäste zwischen Lautsprechern, Mikrofonen und der "Bühne" drängten. Zu "Deutsche Bahn", "Der Berg ruft" oder "Radio" groovten die Musikbegeisterten, allen voran Michael mit seiner Frau Alexandra. Auch die beiden Söhne Daniel (16) und Dominik (14) ließen sich mitreißen. Bei "Lauter" musste einfach jeder wenigstens Kopf und Beine im Takt bewegen, wenn nicht gleich hemmungslos tanzen.

Gänsehaut pur

Mit rhythmischem Klatschen baten die Fans um eine Zugabe, die natürlich nicht verwehrt wurde. "Jetzt ist Sommer" - der wohl bekannteste Song - war dann nur einer unter vielen musikalischen Höhepunkten des Abends. "Das ist echt cool, wenn die wirklich vor einem stehen", meinte Patricia Reger. Nach ihrem gut einstündigen Auftritt standen die A-capella-Sänger zum persönlichen Gespräch bereit und verteilten fleißig Autogramme.

"Genial, Gänsehaut pur" war der Auftritt für Michael: "Auch wenn es sich vielleicht schmalzig anhört, aber daran erinnert man sich das ganze Leben", fasste er glückstrahlend diesen unvergesslichen Abend zusammen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.