18.08.2014 - 00:00 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Am Dienstag starten die Sperrmüllsammlungen - Hausrat erst kurz vor Abholung bereitstellen Landratsamt droht mit Bußgeld

Der Landkreis startet am Dienstag, 19. August, in Neustadt/WN die zweite Runde der kostenlosen Sperrmüllsammlungen. Die Abfallfahrzeuge fahren bis 26. November alle 38 Städte und Gemeinden an. Abschluss ist in Vohenstrauß.

von Redaktion OnetzProfil

Abgeholt werden Möbel, Teppiche und große Haushaltsgeräte wie Fernseher, Waschmaschinen oder Kühlschränke. Es gilt die Regelung, dass nur sperrige Gegenstände, die man im Falle eines Umzuges mitnimmt, bei der Sperrmüllsammlung erfasst werden. Festverbaute Gegenstände wie Türen, Fenster, Holzverkleidungen, Laminatböden oder Zäune werden nicht entsorgt.

Schadenersatz droht

Die Müllwerker laden auch weder Kleidung und Reifen noch kleine Gegenstände auf. Diese Abfälle sollen auch nicht für private Sperrmüllsammler auf die Straße gestellt werden, weil sie nicht selten verstreut auf dem Gehsteig oder auf anderen Grundstücken landen. Abfallberater Peter Hägler bittet deshalb: "Wenn möglich, den Sperrmüll erst einen Tag vor der Sammlung bereitstellen. In anderen Landkreisen gab es Fälle von Schadenersatz, als Gegenstände auf die Straße rollten und es zu Unfällen oder Beschädigungen kam."

Das Landratsamt ahndet Ablagerungen, die nach der Sperrmüllsammlung liegenbleiben. Letztes Jahr wurden einige Bußgelder mit einer Strafhöhe von bis zu 230 Euro festgesetzt.

Gewerbliche Sammler

Den Sperrmüllsammlern kann nicht verboten werden, Gegenstände für den Eigengebrauch vom Straßenrand aufzulesen. Es sind aber immer weniger bedürftige Leute, sondern Sammler, die gewerblich unterwegs sind. Sie entnehmen im großen Stil die zu verkaufenden Wertstoffe wie Metall oder Elektronik vom Sperrmüll und lassen zerlegte, unverwertbare Gehäuse oder zerschlagene Geräte zurück.

Die Wertstoffe entgehen dem Landkreis bei der Vermarktung, bei der zumindest ein Teil des Sperrmüllabfalls die Kosten der Sammlung und Entsorgung reduzieren hilft. Meist werden die Geräte auch nicht fachmännisch zerlegt und verwertet. Dann handeln die gewerblichen Sammler gesetzeswidrig. Hinweise auf gewerbliche Sammler nehmen das Landratsamt Neustadt oder die Polizeidienststellen entgegen. Bei Fragen zur Sperrmüllsammlung hilft die Abfallberatung Neustadt über das Bürgertelefon mit der Rufnummer 09602/793530.

___

Abfuhrtermine im Internet:

http://www.abfall.neustadt.de

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.