Jahreshauptversammlung des Oberpfälzer Warmblutpferdezuchtvereins
"Bossanova" steht im Landesgestüt

Vorsitzende Marion Grünwald und Stellvertreter Klaus Carbone ehrten langjährige Mitglieder der Warmblutpferdezüchter. Dr. Rainer Heuschmann sprach über den Rückgang bei Züchtern und Pferden.

Dr. Rainer Heuschmann sprach in der Jahreshauptversammlung des Oberpfälzer Warmblutpferdezuchtvereins über Neuigkeiten in München-Riem. Außerdem standen Ehrungen im Mittelpunkt der Veranstaltung in der "Deutschen Eiche".

Im Rückblick erinnerte Vorsitzende Marion Grünwald an besondere Stammtische. Immer wieder sprechen bei diesen regelmäßigen Treffen am ersten Donnerstag des Monats Referenten wie Tierarzt Tobias Guggenmos interessante Themen an. Grünwald erwähnte den gelungenen Züchterabend mit Claus Schridde im Februar zum Thema Exterieurbeurteilung, zu der sich die Mitglieder in Thansüß auf der Anlage von Michael Eitel trafen.

Urkunden für treue Zugehörigkeit erhielten Martin Kiener aus Glaubendorf und Wolfgang Nastoll aus Grafenwöhr für zehnjährige Mitgliedschaft. Bereits 15 Jahre gehören Klaus Carbone (Furth im Wald), der Irchenriether Reinhard Kick, Silke Nels aus Weiherhammer und Susanne Ziegler aus Bechtsrieth.

Die Bärnauer Hans und Klaus Schuller sind 20 Jahre dabei. Hans Adam aus Parkstein, Brigitte Kick aus Weiden und Gerhard Schmidt aus Kemnath wurden für 25 Jahre Treue zum Verein ausgezeichnet.

Heuschmann bedauerte, dass laut Statistiken die Zahlen der Bedeckung der Stuten und Geburtenrate der Fohlen sowie der aktiven Züchter zurückgingen. Erfreulich nannte er, dass der Hengst "Bossanova von Boston" aus einer "Sterntänzer Mutter", gezüchtet von Vorsitzender Grünwald, in München gekört wurde. Er steht den Züchtern in Zukunft im Landesgestüt Schwaiganger zur Verfügung. "Viele weitere züchterische und sportliche Erfolge waren zu verzeichnen", sagt Heuschmann. "Wir brauchen uns nicht zu verstecken."

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.oberpfaelzer-pferde.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.