SPD schickt DJK-Vorsitzenden ins Rennen ums Bürgermeisteramt
Schwarz will auf Chefsessel

Wolfgang Schwarz geht bei der Kommunalwahl 2014 für die SPD ins Rennen um den Chefsessel im Rathaus. Die SPD teilte am Freitag mit, dass sie in der Vorstandssitzung am Donnerstag einstimmig beschlossen hat, den 52-jährigen Berufssoldaten als Bürgermeisterkandidaten zu nominieren.

"Wir erarbeiten gemeinsam in einem sehr demokratischen Prozess unser Wahlprogramm mit kurz-, mittel- und langfristigen Zielsetzungen, die Neustadt noch weiter voranbringen. Wir wollen alle Bürgerinnen und Bürger ansprechen, Jugendliche und Familien ebenso wie unsere Senioren, so dass sich die Bevölkerung im Programm und deren Umsetzung auch wiederfindet", erläuterte Schwarz seine Vorstellungen.

Fraktionssprecher Achim Neupert stellte fest, dass "die SPD mit Wolfgang Schwarz einen bürgernahen, motivierten und zukunftsorientierten Kandidaten stellt. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung als Vorstand des größten Sportvereins der Kreisstadt, der DJK, steht er für Kompetenz, Kontinuität und Verlässlichkeit." Schwarz könne sich neben den Verantwortlichen in Fraktion und Vorstand auf eine sehr ausgewogene und repräsentative Liste der Stadtratskandidaten verlassen.

"Aufgrund langer und intensiver Vorbereitungen ist es uns gelungen, Kandidaten aufzustellen, die sich durch Engagement und Verantwortung in der Stadt und den Vereinen auszeichnen." Offiziell wird Schwarz zusammen mit den Kandidaten am 27. Juni in der Nominierungsversammlung der SPD zum Bürgermeisterkandidaten nominiert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.