"White Horse Theatre" spielt mit und vor Gymnasiasten Kriminalstück auf Englisch
Agatha Christie mal anders

Dramatisch, lustig und turbulent ging es beim englischsprachigen Theater auf der Bühne zu. Bild: akr
Eine ganz neue Erfahrung machten die Fünft- und Sechstklässler des Gymnasiums beim englischsprachigen Theaterstück "The Great Detective" von Peter Griffith. Dargeboten hat es das "White Horse"-Ensemble, ein pädagogisches Tourneetheater.

Das "White Horse Theatre" ist zur europaweit größten professionellen Theatergruppe dieser Art geworden. Pro Jahr sehen sich zirka 350 000 Schüler die Aufführungen an. Eine Besonderheit der Neustädter Inszenierung war, dass die Pennäler in die Handlung einbezogen werden, ja sie sind richtig Teil des Plots, denn unter den Schülern verbergen sich auch der gesuchte Dieb und ein Mörder.

Das war für die Schüler sehr unterhaltsam. Das Werk war eine köstliche Persiflage auf die Geschichten von Agatha Christie voller Witz und Spannung. Die Lösung überrascht. Das Publikum war gefordert, die Puzzleteile zusammenzufügen. Im Anschluss an die 60-minütige Vorstellung hatten die Schüler die Möglichkeit, den Akteuren Fragen zu stellen. Ein besonderer Dank galt der Lobkowitz-Realschule, die dem Gymnasium für diese Veranstaltung ihre Turnhalle zur Verfügung gestellt hatte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.